x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017

Seychellen Reiseführer Der komplette Reiseführer für die Seychellen

Seychellen Karte

La Digue


Veuve Reserve

Der letzte Zufluchtsort für den Seychellen-Paradiesschnäpper

Die Inselmitte bietet ein kleines Naturreservat, das Veuve Reserve. Dieses ist das Brutgebiet des weithin bekannten Seychellen-Paradiesschnäppers – einer sehr seltenen, endemischen Vogelart, die durch ihre tiefblaue Färbung sofort ins Auge fällt. Der auffällig lange schwarze Schwanz des Männchens hat diesem Vogel landessprachlich auch den Namen “vev” (“Witwer”) eingebracht. Entdeckt wurde er 1860 auf Praslin, wo diese Vögel damals ebenso wie auf Curieuse, Félicité und La Digue vorkamen. Erst in den 1960er Jahren wurde deutlich, wie stark der Bestand geschrumpft war, also musste etwas geschehen, um die Art vor dem Aussterben zu bewahren.

Die Vögel benötigen zum Überleben dichte, insektenreiche und einheimische Vegetation. Weil aber Waldbestände abgeholzt oder durch den Anbau von Pflanzen aus anderen Teilen der Welt verändert worden waren, entschloss man sich, den seltenen Vögeln ein schützendes Refugium zu schaffen. Im Jahr 1982 wurde somit das 21 Hektar große Veuve Reserve im südlichen Teil von La Passe eröffnet. Es gibt mehrere Ranger zur Bewachung des Areals, Vogelexperten kontrollieren die Entwicklung des Bestandes der Paradiesschnäpper sowie der seltenen Swiflets, der Meeresschildkröten und einmal jährlich auch der gewöhnlichen Vogelarten.

Im Informationszentrum am Haupteingang - dem einzigen Umweltbüro auf La Digue - kann man Fachliteratur über die Natur der Seychellen bekommen und sich von einem Experten im Schutzgebiet herumführen lassen (um Anmeldung im Voraus wird gebeten). Problemlos kann man das Schutzgebiet auch allein erkunden, und da es recht überschaubar ist, besteht nicht die Gefahr, dass man sich darin verläuft. An einigen Stellen laden Sitzbänke zum Innehalten ein. Lässt man sich dort eine Weile ruhig nieder, bekommt man meist einige interessante Tiere zu Gesicht. Im Veuve Reserve gibt es häufig Moskitos, deshalb sollte man Mückenschutz mitnehmen!

Veuve Reserve
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8 bis 16 Uhr, Sa/So nach Bedarf | Tel. +248 278 31 14 | Eintritt frei
Der Paradise Fly Catcher ist eine endemische Vogelart der Seychellen (© Seychelles Tourism Board, Gerard Larose)Der Paradise Fly Catcher ist eine endemische Vogelart der Seychellen (© Seychelles Tourism Board, Gerard Larose) Der Madagaskar Foddy lässt sich gerne blicken, besonders gerne beim Frühstück.Der Madagaskar Foddy lässt sich gerne blicken, besonders gerne beim Frühstück. Die wunderschön weißen Feenseeschwalben zählen zu den schönsten Vögeln der Seychellen.Die wunderschön weißen Feenseeschwalben zählen zu den schönsten Vögeln der Seychellen.

Südlich des Reservates ist der Standort einer katholischen Kirche. Mariä Himmelfahrt (15. August) begehen die Insulaner zu Ehren ihrer Schutzpatronin mit einem feierlichen Gottesdienst und einer großen Prozession.