x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017

Seychellen Reiseführer Der komplette Reiseführer für die Seychellen

Seychellen Karte

Sicherheit

Vier wichtige Sicherheitstipps für den Seychellenurlaub

Die Sicherheitslage ist auf den Seychellen im Allgemeinen als gut zu bewerten. Dennoch sollten die nachfolgenden Punkte unbedingt beachtet werden, um mögliche Gefahren zu vermeiden.
 

Geringe Kriminalitätsrate, aber Vorsicht

Wenn man die Seychellen mit anderen Reisezielen vergleicht, so sind sie vergleichsweise sicher. Die Kriminalitätsrate ist sehr gering, aber laut Tourismusverband sollten einige Dinge bei einer Reise auf die Seychellen beachtet werden. So sollte man an einsamen Stränden weder alleine spazieren, noch schwimmen gehen. Auch wird davon abgeraten, viel Bargeld oder Wertgegenstände am Körper zu tragen. Die meisten Unterkünfte haben einen Tresor in den Zimmern oder an der Rezeption, in den man die wichtigsten Utensilien wie Reisepass, Bargeld & Co. einschließen kann.

Die meisten Unterkünfte haben einen Tresor in den Zimmern oder an der RezeptionDie meisten Unterkünfte haben einen Tresor in den Zimmern oder an der Rezeption

Des Weiteren sollte man auf den Seychellen – so wie auch in der Heimat – am Strand oder im Mietwagen keine Wertsachen liegen lassen. Generell muss man sich jedoch keine Sorgen machen, sich frei zu bewegen – ganz im Gegenteil. Die Seychellois sind offene, aber diskrete Menschen und jederzeit hilfsbereit.

 

Warnhinweise an den Stränden beachten

Man sieht immer wieder Reisende, die die Warnhinweise an den Stränden der Seychellen nicht beachten. Wenn ein Strand mit “Schwimmen verboten, gefährliche Brandung” ausgezeichnet ist, dann hat das auch einen Grund. Als Gast unterschätzt man die Kraft der Monsunwinde, die zu bestimmten Jahreszeiten nicht nur hohe Wellen, sondern auch sehr gefährliche Strömungen hervorbringen können. Auch wenn das Meer vom Strand aus harmlos aussieht, so sollte man jedes aufgestellte Warnschild am Strand berücksichtigen. Auf gar keinen Fall sollte man hier so weit ins Wasser gehen, dass man den Boden unter den Füßen verliert - besser ist es, sogar ganz auf das Baden zu verzichten. Leider kommen fast jedes Jahr Menschen, die diese Regeln nicht beachten, dabei um. Diese Vorsichtsmaßnahmen gelten für Strände ohne vorgelagertes Riff und mit entsprechenden Hinweisschildern. Anders sieht es bei Stränden mit einem vorgelagerten Riff aus, dort kann man das ganze Jahr über bedenkenlos baden.

 

Über die Gezeiten informieren

Wer die Inseln auf eigene Faust erkundet, der sollte unbedingt die Gezeiten im Blick behalten. Viele Wege führen am Strand vorbei, durch das Meer oder über Felsen, und die Flut bedeckt die Strände teilweise komplett, so dass dann womöglich der Rückweg abgeschnitten ist.

 

Einen Guide für anspruchsvolle Wanderungen buchen

Es gibt viele traumhafte offizielle Wanderwege auf den Seychellen. Diese sind ausgeschildert und eignen sich für jeden, der körperlich fit ist. Dennoch sollte man sie nicht unterschätzen. Die Wege sind teilweise zugewuchert oder die Felsen, auf denen man am Meer entlang laufen muss, sehr rutschig.

Wer sich abseits dieser Wanderwege bewegen möchte, der sollte sich einen einheimischen Guide nehmen.