x
+ -
Seychelles image
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Traumhafte Flitterwochen auf 3 Inseln in 14 Tagen

    Von der Idee zur Buchungsbestätigung

    Nach der Hochzeit kommen die Flitterwochen. Es soll etwas ganz Besonderes sein und auf Empfehlung von Freunden haben wir uns für die Seychellen als Reiseziel entschieden und das Ganze dann über SeyVillas gebucht.
    Dank der übersichtlichen Webseite und Darstellung der einzelnen Unterkünfte verlief die Zusammenstellung der Reise gefühlt in Minuten. Das erste Angebot hielten wir nach 2 Tagen in der Hand und nach kleinen Anpassungen und Rückbestätigungen war die Reise (3 Insel-Hopping-Stops inklusive Inseltransfers) innerhalb von einer Woche gebucht. Das war schon einmal grandios schnell!
    Aber wie war’s denn nun? Das erzählen wir euch jetzt...

    Unterkunft mit Aussicht auf Mahé

    Am Flughafen angekommen wurden wir auch schon von Creole Travel Service erwartet und sehr freundlich empfangen, anders als vom Wetter. Es regnete in Strömen. Aber egal. Wenigstens war es warm dabei. Eine nette Dame von Creole brachte uns zu unserer ersten Unterkunft, dem Au Fond de Mer View Hotel.
    Dieses befindet sich im südöstlichen Teil der Insel an der Anse Royale. Unsere Vermieterin Solana war sehr freundlich und auf unser Wohl bedacht. Alles ist sehr schön und mit Liebe zum Detail eingerichtet, inklusive frischen Bananen und einem Welcome-Drink.
    Zu der Unterkunft selbst fällt uns nur ein  Wort ein - Wahnsinn! Wir haben ein 2-Zimmer Appartement mit einer riesigen Terrasse und dem wohl schönsten Ausblick, den man bei solch einem Urlaub haben kann. Aber seht selbst:

    ImageAu Fond de Mer, Blick auf Anse Royal ImageAu Fond de Mer, Schlafzimmer mit Ozeanblick

    Von dort aus sind wir in alle Richtungen mit unserem Mietauto gefahren, um die Insel, Strände und Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Hier einige Highlights als Anhaltspunkt: die Takamaka Rum Distillery, Schnorcheln an der Anse Royal, der Copolia Trail, Tauchen mit Ocean Dream Divers in der Beau Vallon Bucht, der Sunset Beach im Norden von Beau Vallon, das Anchor Café und Surfers Restaurant, Geocache und ein Natural Yacuzzi‘.

    ImageTakamaka Rum Distillery ImageNatural Yakuzzi

    Traumstrände und Schildkröten auf La Digue

    Auf La Digue gibt es zahlreiche schöne Strände. Rund um die Insel herum kann man diese mit dem Rad oder zu Fuß erreichen. Dabei sollten folgende Dinge unbedingt im Rucksack sein: Badesachen, Handtücher, Sonnencreme, Taschenlampe -falls man im Dunkeln zurückradeln muss- und ausreichend Wasser.
    Unsere Entdeckungstouren führten uns mit dem Rad von der La Digue Island Lodge (unsere Unterkunft auf La Digue) entlang der Küstenlinie in Richtung Norden und Süden. Die Fahrräder haben wir für 100 Rupien pro Rad und Tag zuvor von „Roland“, einem 28-jährigen geschäftstüchtigen Einheimischen, bekommen. Auf unserem Weg entlang der Küste lagen zahlreiche schöne Strände, die zum Anhalten, Fotografieren und Träumen einladen. Auf den Wegen kommt man bisweilen auch an der ein oder anderen Riesenschildkröte am Straßenrand vorbei. Für Streicheleinheiten am Hals sind sie sehr empfänglich.

    ImageRiesen-Schildi bei Chez Jules, Anse Banana

    Unsere Empfehlungen für Fahrradtouren auf La Digue, Ausgangspunkt ist die La Digue Island Lodge:

    Richtung Norden: Essen & Trinken bei Chez Jules; Radfahren bis zum Ende des Weges; anschließend kletternd den weißen Pfeilen folgen bis zur Anse Caïman.
    ImageAnse Caiman, La Digue Richtung Osten: Radweg quer über die Insel in Richtung Grand Anse; Essen & Trinken bei Mimi’s Café; ihr kommt zu drei tollen großen Traumstränden: der Grand Anse, der Petite Anse und der Anse Cocos; frische Kokosnuss für nur 50 Rupien schlürfen!
    ImageAnse Cocos, La Digue Richtung Süden: Radweg in Richtung Anse Source d'Argent; ACHTUNG: 100 Rupien pro Person für den Eintritt in den Nationalpark einplanen; Vanille Plantage; Riesenschildkröten; traditionelle Kokosmühle und frische Fruchtsäfte am Strand.
    ImageRiesen-Schildi im Park, La Digue ImageAnse Source d’Argent, La Digue

    Entspannt Abspannen auf Cerf Island

    Cerf Island war das letzte Ziel unseres Urlaubs. Unsere Überfahrt von La Digue auf Cerf Island hat mit Creole Travel Service wieder einmal super geklappt. Cerf ist eine der kleinsten bewohnten Inseln der Inneren Seychellen. Mit gerade einmal 1,7 km Länge und 900 m Breite, bietet sie Ruhe und Entspannung für jeden.
    Neben vereinzelten Häuschen von Einheimischen gibt es hier nur 3-4 Unterkünfte für Touristen. Wir hatten uns für L'Habitation entschieden. Als Begrüßung gab es einen Welcome-Drink. Wir hatten die Junior Suite gebucht. Diese Suite war ein kleines, schönes und gemütliches Häuschen mit Veranda und allem was man so braucht. Einfach toll für unseren Urlaubsausklang.

    ImageJunior Suite L’Habitation, Cerf Island

    Samstags und dienstags gibt es am Abend im Hotel ein kreolisches Buffet. Dieses hatte es echt in sich. Frisch geräucherte Fischsorten, Salate, Beilagen und Hähnchen Curry – Es war für jeden etwas dabei. Unser Highlight war jedoch ein riesiger gegrillter Red Snapper, kulinarisch einfach der Hammer! Dieser Fisch hat ein sehr festes Fleisch und schmeckt mit der kreolischen Sauce dazu einfach super. Zum Abschluss des Abends hatten wir meist noch einen Cocktail, den Cerf Island Special. Da wir ein Honeymoon Paket gebucht hatten, war dieser am ersten Abend inklusive.

    Unsere Empfehlungen für die Umgebung um L´Habitation auf Cerf Island:
    Schnorcheln am Hausriff vor L’Habitation; eine Kanufahrt in den St. Anne Marine Nationalpark und um die Insel herum zu der Moyenne Island; der Wandertrail quer über die Insel zum Viewpoint, dem Friedhof der Insel und zum Strand auf der Insel-Rückseite (Schnorchel-Equipment mitnehmen, aber Vorsicht vor den Rochen).

    ImageSt. Anne Marine Nationalpark

    Zu guter Letzt:

    Vielen Dank SeyVillas-Team für diesen Traumurlaub. Wir haben jeden Tag sehr genossen und schwelgen immer noch in den schönsten Erinnerung. So soll es sein und so wünschen wir es jedem Seychellen-Urlauber. Danke!

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Franzi & Ive Karlsruhe