x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Düsseldorf (DUS) Air Seychelles Mo. & Fr. Do. & So.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    1 Hochzeitsreise auf 3 Inseln

    Unsere Reise begann mit einem Direktflug von Frankfurt nach Mahé. Dort wurden wir von der Reiseagentur Creole freundlich empfangen. Wir bekamen eine hilfreiche Landkarte der Inseln und wurden direkt mit einem Bus zum Hafen gebracht. Dort mussten wir leider zwei Stunden verweilen und auf unsere Fähre warten.

    Die Überfahrt nach Praslin dauert etwas über eine Stunde und bekommt wegen des Seegangs nicht jedem gut. Wir würden jedem empfehlen rechtzeitig anzustehen, um einen Platzt in den hinteren Sitzreihen zu ergattern. Dort liegt die Fähre etwas ruhiger im Wasser.

    5 Tage Praslin

    Auf Praslin angekommen wurden wir wieder von Creole empfangen und mit dem Bus zu unserem Hotel Village du Pecheur gebracht. Leider gab es bei der Buchung wohl eine Überschneidung und wir wurden kurzerhand für die erste Nacht auf ein anderes nahe gelegenes Hotel umgebucht. Das war sehr ärgerlich, da das Hotel nicht den selben Standards entsprach. Zur kleinen Entschädigung bekamen wir ein Mittagessen und eine Flasche Wein geschenkt. Bis auf diesen Vorfall war die Zeit auf Praslin sehr schön. Wir empfehlen unbedingt wenigstens einen Tag ein Auto zu mieten.

    ImagePraslin, Anse Petite Cour ImagePraslin, Anse Lazio ImagePraslin, Anse Lazio ImagePraslin Zimbabwe Da Praslin nicht sehr groß ist, kann man an einem Tag so einiges besichtigen:
    Wir waren auf der Perlenfarm und anschließend im Vallée de Mai. Außerdem haben wir alle Strände abgefahren. Das Vallée de Mai war sehr beeindruckend. Für jeden Inselbesucher ein Muss, da nur hier die Coco de Mer wächst. Hier hat man das Gefühl einer Zeitreise in die Uhrzeit, mit großen Bäumen und gigantischen Blättern.

    ImagePraslin, Vallée de Mai ImagePraslin, Museum

    4 Tage La Digue

    Die Überfahrt auf La Digue war schnell und unkompliziert. Im Hotel Moonlight Beach Villa wurden wir sehr herzlich begrüßt. Hier kann man gleich mit der Inselentdeckung loslegen. Am besten mietet man sich direkt ein Fahrrad für die gesamte Zeit. So kommt man bequem und schnell überall hin. Interessant ist die Kokosnussplantage mit einem alten, geheimnisvollen Friedhof und wunderschönen Stränden, die allerdings gut besucht sind.

    Besonders aufregend war die Grand Anse. Hier kann man zwar nicht schwimmen, aber es hat einen riesen Spaß gemacht sich auch nur hüfthoch im Wasser von der Kraft der hohen Wellen zu überzeugen.

    5 Tage Mahé

    Mit einer direkten Fähre ging es wieder zurück nach Mahé. Diese Überfahrt war wegen des Seegangs wieder etwas kräftezehrend aber Dank Creole unkompliziert. Mit dem Bus quer über die Insel kamen wir im Hilton Seychelles Northolme Resort & Spa an und waren sofort von unserer tollen King Hillside Villa begeistert. Das Personal war super freundlich und wir konnten vom ersten Moment an entspannen und genießen.

    Das Frühstück war hier im Vergleich zu den anderen Hotels sehr umfangreich und lecker. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Halbpension würden wir hier allerdings nicht mehr buchen, da es für das gebotene Buffet einfach viel zu teuer war. Für den Preis würden wir nächstes Mal lieber ein Auto für den gesamten Aufenthalt buchen und in den Restaurants oder Take-Aways der Insel essen.

    Ansonsten war das Hotel einfach toll und wir hielten uns dort am meisten auf. Am hoteleigenen Strand standen uns sogar Kanus und Schnorchel-Ausrüstung frei zur Verfügung. Eine Besonderheit waren die Flughunde, die wir hier sehr zahlreich gesehen haben und jeden Abend vom Balkon aus beobachten konnten.

    Um die Insel zu erkunden haben wir uns für einen Tag ein Auto ausgeliehen. Hier würden wir allerdings unbedingt mehrere Tage empfehlen, da die Insel größer ist und die Fahrwege über Land auch etwas länger dauern können.

    Ein Kontrastprogramm zum ruhigen Hotel bietet der Markt in Viktoria. Sehr interessant und vor allem schön bunt war der Hindutempel direkt nebenan. Wir haben noch verschiedene Strände besucht und den La Misere Exotics Garden.

    ImageMahé, Anse l’Amour ImageMahé, Victoria

    Alles in allem, war es ein wunderschöner Urlaub, den wir in guter Erinnerung behalten werden.

    Ein kleiner Tipp: Wer empfindlich auf Schnakenstiche und Flohbisse reagiert, sollte sich vor Ort mit einheimischen Mückenschutz-Mitteln eindecken. Autan hat bei den seychellischen Plagegeistern keinen Eindruck hinterlassen.

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Marianne & Dennis Volkertshausen, Deutschland