x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Silhouette, Urlaub ohne Aktivitätenstress

    Auf der Insel Mahé angekommen, sind wir in einer Art Rezeption, Empfangsgebäude des Hilton Hotels mit einem Begrüßungscocktail empfangen worden. Von dort aus, sind wir mit einem Boot zur Insel Silhouette gebracht worden. Die Fahrt dauerte ca. 45 Minuten und verdeutlichte uns die atemberaubende Größe des Indischen Ozeans.

    Auf der Insel angekommen, wurden wir herzlich von der Hotelcrew begrüßt. Der erste Eindruck und die freundlichen Mitarbeiter waren beeindruckend. Auf der Insel sind Elektrowagen, eine Art Buggy das Hauptfortbewegungsmittel. Mit diesen Buggys, in die bis zu zehn Menschen passen, sind wir zu unserer Unterkunft gebracht worden.

    ImageElektro „Buggy“ Diese wunderschönen, einzelstehenden, die mind. 88 qm groß sind, haben uns schier umgehauen. Selten haben wir so schöne, geschmackvolle Zimmer gesehen. Beeindruckend auch die Außendusche, von der aus man einen atemberaubenden Blick in den Regenwald hat.

    ImageNatur ImageAußendusche Überhaupt war unser Aufenthalt imHilton Labriz Resort & Spa geprägt von einzigartiger Natur und darin eingebettet das Resort. Das schöne und entspannte an diesem Urlaub war für uns vor allem, dass man keinen „Aktivitätenstress“ hat, weil einfach nicht viel Programm ist, das einem vom Wesentlichen ablenkt. Nämlich von der puren Erholung, die man dort erfährt.

    ImageNatur Wer im Urlaub Party und Nachtleben sucht, ist hier definitiv falsch! Wir haben uns auf Yoga und Meditationsstunden beschränkt, die von einem ganz tollen indischen Lehrer durchgeführt werden. Er ist übrigens auch der Manager des Spas, in dem mein Mann zwei Massagen hatte, bei denen er mit heißen Steinen massiert wurde. Das Spa ist in die Felsen eingebaut worden und bietet eine finnische Sauna, eine Dampfsauna, ein Jakuzzibecken und einen kleinen Pool. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

    ImageSpa Aber am meisten waren wir vom tollen Essen begeistert, welches man an einem Buffet oder in einem der 4 Restaurants zu sich nehmen kann. Sehr abwechslungsreich und extrem lecker. Jeden Abend steht das Buffet unter einem anderen Motto, wie zum Beispiel Asien oder Braii, das ist eine Art kreolisches Grillbuffet. Der Service ist ausgezeichnet und zuvorkommend. Man bekommt jeden Wunsch von den Augen abgelesen, wenn man ebenso freundlich ist. Am umfangreichen Frühstücksbuffet, welches bis 11 Uhr immer gut bestückt ist, findet man von süß bis salzig für jeden Geschmack etwas. Angefangen bei Porridge, über frische Früchte, selbstgemachte Marmeladen, fünf verschiedenen Honigsorten, warme Speisen, wie Couscous mit Gemüse, frische Säfte, Pancakes, Crepes, French Toast bis zu einer unglaublichen Auswahl an selbstgebackenen Brötchen, Brioche und Toast, sowie Muffins. Zum Frühstück gibt es auch einen südafrikanischen Perlwein und man kann sich Heissgetränke, wir z. B. Cappuccino, Americano oder Espresso und Tee bestellen.

    ImageBuffet ImageRestaurant Ein kleiner Wermutstropfen bleibt allerdings zu erwähnen, durch den Regenwald, der seinem Namen alle Ehre machte, da es fast jeden Tag einmal kräftig regnete, sind viele Mücken und anderen Tiere, die sich zum Teil auch im Wasser befinden unterwegs. Bei empfindlichen Menschen hinterlassen diese viele unangenehme Stiche, die mich zum Teil nicht gut schlafen ließen. Also seid gewarnt, wenn Ihr zu den „Anfälligen“ gehört. Aber alles in allem ist das Hotel sehr empfehlenswert und das Preis/Leistungsverhältnis ist auch angemessen. Wir würden jederzeit wieder hinfahren und das Hotel immer mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Claudia Berlin, Deutschland