x Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Traumurlaub am Cote D'Or Beach

    Bei Urlauben entscheide ich immer aus dem Bauch heraus. Neugier, innere Impulse, Fernweh, neue Erfahrungen. Diese Gefühle haben mich bereits an die schönsten Orte der Welt geführt und schlagartig wieder Lust auf die nächste Entdeckungsreise gemacht. Diese sollte dieses Mal zusammen mit meinem Freund stattfinden. Wir waren uns anfangs auch gar nicht so sicher, wo es überhaupt hingehen sollte. Es sollte kein reiner Städtetrip werden, doch reiner Strandurlaub war mir auch nicht ganz geheuer. Also ging die Suche los. Suchmaschinen liefen heiß, Freunde und Kollegen wurden ausgefragt, keine Bücherei war sicher vor mir. Letztlich bekam ich den entscheidenden Tipp von einem Kollegen, der mir von seinem Tauchurlaub auf den Seychellen erzählte. Meine Neugier war sogleich geweckt. Seychellen? Hab ich mir bislang eher etwas unpassend vorgestellt für unser Vorhaben. Doch die Bilder und die Reiseberichte ließen mich nicht mehr los. Also entschlossen wir kurzerhand zu buchen.

    Wir flogen am 10.02. mit Condor von Frankfurt Richtung Seychellen. Da dies ein Direktflug war, kamen wir sehr ausgeruht am Ziel unserer Träume an. Durch die sehr frühe Ankunft auf Mahé hatten wir sogar das Glück, den wunderschönen Sonnenaufgang zu betrachten. Alleine die Farben der Insel, die Luft und die Landschaft ließen mich keinen Augenblick daran zweifeln, das richtige Ziel ausgesucht zu haben. Allerdings waren wir auch noch nicht fertig mit unserer kleinen Reise. Diese sollte nämlich nach Praslin führen. Die Insel erreichten wir mit der Fähre, welche ca. eine Stunde fuhr.

    Und dann ging es endlich in unsere Unterkunft, die Pirogue Lodge. Trotz der langen Reise, die wir nun hinter uns hatten, waren wir beide von Anfang an Hin und Weg von der Location. Wir wurden unglaublich herzlich begrüßt von Nadia, der Empfangsdame der Unterkunft, bekamen Erfrischungstücher und einen Willkommensdrink. Sie gab uns Empfehlungen für Unternehmungen und versorgte uns mit allen wichtigen Informationen über die Insel und auch Dinge, die wir meiden sollten. Als sie uns unser Zimmer zeigte, war ich wirklich sicher, im Paradies angekommen zu sein. Liegen wurden uns kostenfrei jeden Tag zum Strand gebracht inklusive Handtücher. Die Angestellten der Pirogue Lodge, ganz besonders Nadia, waren jeden Tag bemüht uns unseren Urlaub unvergesslich zu machen.

    Die ersten beiden Tage verbrachten wir am Cote D'Or Beach, welchen wir von unserem schönen Balkon jeden Tag sehen konnten. Man hatte das Gefühl, einen ganzen Strand für sich alleine zu haben. Keine Hektik, nur das Meeresrauschen und die wunderschönen Farben der Umgebung und des klaren Wassers.

    ImageAnse Volbert (Cote d'Or) ImageAnse Volbert (Cote d'Or) Dann machten wir uns auf zu einem kleinen Abenteuer. Wir wollten unbedingt den berühmten Anse Lazio Strandabschnitt begutachten, allerdings hatten wir zu Beginn beschlossen, keinen Mietwagen zu buchen, daher traten wir die Reise mit dem öffentlichen Bus an. Die Busfahrt kann ich nur jedem empfehlen, der etwas von der Insel sehen möchte und gleichzeitig das Gefühl bekommen will, mitten im Geschehen der Inselbewohner zu sein.

    Als das Ziel erreicht war, hatten wir allerdings das Gefühl, komplett falsch zu sein. Man konnte weder das Meer ausmachen, noch waren außer uns beiden, andere Menschen zu sehen. Der Busfahrer versicherte uns aber, wir seien richtig und müssten nur ein wenig laufen. Der Weg zu dem wunderschönen Strand, war ein absolutes Ereignis. Wir befanden uns inmitten eines Waldes (Mückenspray ist hier definitiv ratsam), der uns durch die sagenhafte Pflanzenwelt der Seychellen führte. Sicher ist es mit dem Auto einfacher an den Strandabschnitt zu gelangen, doch ich kann nur sagen, dass sich jede Minute gelohnt hat. Die Bilder sprechen in dem Fall für sich.

    ImageAnse Lazio ImageAnse Lazio Auch der plötzliche Regenschauer tat dieser Kulisse keinen Abbruch. Und der Weg lohnte sich; nach dem Regen kam der Sonnenschein, gerade rechtzeitig als wir den Anse Lazio Abschnitt erreichten. Es war einfach traumhaft schön. Man hatte das Gefühl völligst alleine zu sein, glasklares Wasser, die Steine, die sich über den gesamten Abschnitt zogen, vollendeten den Anblick.
    Am Ende des Tages nahmen wir ein Getränk am Strand Café zu uns, dessen Besitzer uns sogar zu unserer Lodge zurück brachte. Die Freundlichkeit und die Herzlichkeit der hier lebenden Menschen ist unvergleichlich.

    Eine Sache, die ich bislang komplett außer Acht gelassen habe, ist das exzellente Essen auf den Seychellen. Jeden Tag gab es ein kulinarisches Highlight und alle Fischliebhaber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Besonders lecker war das Essen in unserer Lodge, wo es jeden Tag ein wechselndes Gericht des Tages gab. Mein persönliches Highlight war allerdings der Besuch bei Les Lauriers. Etwas versteckt gelegen, gibt es hier jeden Abend ein BBQ und ein sehr leckeres Buffet. Der Besitzer grillt hier selbst und kümmert sich hervorragend um seine Gäste.

    Nach einer Woche endete dann leider unser wunderschöner Urlaub, welcher nun auch schon wieder 5 Monate zurück liegt. Ich bin immer noch absolut begeistert von Praslin, von unserer Unterkunft, dem wunderschönen Strand, dem Meer und von den Menschen, die hier leben. Abschließend kann ich nur sagen, dass ich jederzeit wieder hinfliegen würde und dies auch jedem empfehlen kann, egal nach welcher Art Urlaub er/ sie sucht. Denn jeder kommt hier auf seine Kosten. Ob man gerne wandern geht, Fahrrad fährt, am Strand relaxen möchte und einfach mal die Seele baumeln lassen will, gutes Essen genießen, oder die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt entdecken möchte, die Seychellen vereinen jede dieser Interessen. Ein Reiseerlebnis, welches unvergesslich bleibt.

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Christina Frankfurt am Main