x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    14-tägige Inselhopping-Reise

    The world is a book, and those who do not travel read only a page.

    Praslin

    Unsere 14-tägige Inselhopping-Reise begann am 10.10.2015 auf der Insel Praslin. Wir haben drei Nächte im Beach Villa Guesthouse verbracht. Die Unterkunft liegt direkt am Meer und beim leckeren Frühstück mit viel Auswahl kann man einen tollen Ausblick geniessen und in den Tag starten. Wir haben sofort am ersten Tag spontan den Boat Trip mit machen können. Wir sind um 9 Uhr morgens mit einer Gruppe von 14 Leuten mit dem hauseigenen Boot des Besitzers los gefahren. Wir waren bei St. Pierre zum Schnorcheln, anschliessend ging es zu den frei lebenden Riesenschildkröten zur Insel Curieuse.

    ImageRiesenschildkröte

    Dort gab es mittags ein leckeres BBQ mit frischem Fisch, Hühnchen und Salaten. Nach einer Wanderung über die Insel mit vielen Informationen über die Natur ging es schliesslich zurück aufs Boot. Wir sind an einigen schönen Buchten vorbei gefahren wie dem Anse Lazio und am frühen Abend zurück im Guesthouse gewesen. Am nächsten Tag sind wir mit dem öffentlichen Bus zum Weltnaturerbe Vallee de Mai gefahren, um uns die Coco de Mer genauer anzuschauen. Anschliessend ging es noch zu einem der schönen Strände, den wir am Vortag nur vom Wasser aus gesehen haben.

    La Digue

    Die zweite Insel unserer Reise war La Digue. Das Feeling auf dieser Insel war ganz anders als auf Praslin. Wir waren so richtig im Urlaub angekommen! Wir hatten das Hotel Etoile Labrine ausgesucht, ein wirklich tolles Hotel in der Nähe des Anse Source D´Argent.

    Diesen haben wir auch direkt nach der Ankunft aufgesucht und den restlichen Tag dort mit schnorcheln und baden verbracht. Wir hatten wieder nur Frühstück gebucht (welches spitze war da es unter anderem Pancakes mit Banane und Schokosauce gab) daher ging es abends ins Zentrum der Insel zum Essen. Man hat viele Auswahlmöglichkeiten in unterschiedlichen Preisklassen. Wir hatten 4 wundervolle Tage auf der Insel, haben natürlich Radtouren gemacht und besonders toll und empfehlenswert ist die Bootstour, die vom Hotel aus angeboten wurde.

    ImageLa Digue

    Wir waren nur zu viert auf einem grossen Segelschiff und haben an drei Schnorchelspots angehalten. Es war der beste Schorcheltrip unseres Lebens! Wir haben sehr viel gesehen, konnten uns viel Zeit nehmen, ein Spotter war dabei um uns einiges in der bunten Unterwasserwelt zu zeigen; das Team war sehr freundlich und überaus hilfsbereit. Es gab zwischendurch ein leckeres BBQ und auf dem Rückweg noch eine Obstplatte. Einfach unvergesslich!

    ImageAnse Source D`Argent

    Mahé

    Die nächste Station war das The Beach House auf der Hauptinsel Mahé. Es ging also wieder mit der Fähre zurück und der Transferbus brachte uns zum Beau Vallon. Der Strand ist sehr schön, ca. 3 km lang und auch bei Ebbe kann man baden oder schnorcheln. Das Beach House liegt am nördlichen Ende der Bucht bei den schönen Granitfelsen. Wir hatten ein Zimmer Richtung Strand, davor war eine große Terrasse, wo man schnell mit anderen Gästen, ins Gespräch kam und sich austauschen konnte. Direkt neben dem Hotel ist ein Supermarkt, die Bushaltestelle ist nicht weit und in knapp 10 Minuten ist man an der Promenade, wo man ab mittags sehr leckeres Essen an verschiedenen Ständen probieren kann. Es gibt aber auch eine grosse Auswahl an Restaurants, wir wollten jedoch lieber die Hausmannskost testen und wurden nie enttäuscht. Große Portionen, sehr günstig und super lecker. Dazu noch eine nette Unterhaltung mit dem Koch bzw. der Köchin und dann das Essen auf einer Bank am Strand genießen.

    ImageBeau Vallon Beach Mahé ImageUnterwasserwelt der Seychellen - Mahé ImageUnterwasserwelt der Seychellen - Mahé

    Cerf Island

    Die letzte Insel unserer ersten Seychellen Reise war die kleine Insel Cerf Island. Wir wurden zum Bootsanleger Eden Island gebracht, dort sind wir mit dem Taxi Boot ca. 10 Minuten nach Cerf Island gefahren. Wir durften drei Nächte im 1|Fairy Tern Chalet wohnen.

    Die Besitzer haben uns vom Bootsanleger abgeholt und uns über den Strand zum Haus geführt. Strassen gibt es dort nicht. Es war traumhaft! Wir hatten eine eigene Wohnung mit Terrasse und Zugang zum Garten und somit zum Strand. Das Meer war toll, wir konnten direkt losschnorcheln und haben unglaublich viel gesehen und konnten eine halbe Stunde lang mit einer Meereschildkröte schwimmen. Es war eine tolle Erfahrung auf so einer kleinen Insel zu wohnen und sich selbst zu verpflegen. Ein perfekter Abschluss unserer Reise!

    ImageCerf ImageCerf

    Einen Satz möchte ich noch zum Schluss loswerden: die Menschen dort sind sehr freundlich und überaus hilfsbereit. Wir kamen schnell mit vielen Leuten, Einheimischen und Touristen in Kontakt und haben uns sehr wohl gefühlt. Jede Insel, jede Unterkunft war auf eine eigene Art besonders.

    Wir möchten dem Team von Sevillas und allen Mitwirkenden vom Creole Travel Service für die tolle Organisation und Abwicklung unserer Reise danken!

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Sandra & Tobias Dortmund, Deutschland