x Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Zum Hochzeitstag ins Paradies

    Wir haben uns sehr kurzfristig dazu entschlossen dem schlechten Wetter zu entfliehen und unseren 5. Hochzeitstag im Paradies zu verbringen. Wir hatten die Seychellen schon immer auf unserem Reisewunschzettel und wollten uns diesen Traum nun erfüllen. Um ein Inselhopping perfekt zu planen haben wir uns an SeyVillas gewandt und obwohl es nur 1-2 Wochen vorher war hat alles super geklappt und wir haben noch gute Unterkünfte bekommen.

    La Digue

    Wir hatten den Transfer ebenfalls über SeyVillas gebucht, was für uns sehr angenehm war, weil wir uns um nichts kümmern mussten. Wir sind also am Flughafen in Mahé von einem Bus abgeholt und dann mit der Fähre weiter nach La Digue gefahren. Aufgrund des starken Seegangs war die Überfahrt etwas anstrengend, aber auf La Digue angekommen, konnte der Urlaub richtig beginnen.
    Wir haben 6 Nächte in einem der Bungalows von Le Surmer verbracht. Die Lage ist absolut perfekt. Wir konnten uns direkt in der Anlage Fahrräder mieten und waren so in wenigen Minuten bei verschiedenen Supermärkten und diversen Restaurants, am Hafen oder auch am Eingang vom L'Union Estate .
    Der Strand der direkt zur Anlage gehört ist auch super, da er direkt gegenüberliegt, mit Sonnenliegen ausgestattet und sehr ruhig gelegen ist. Man kann von hier aus den Sonnenuntergang genießen oder um sich von den täglich ausfahrenden Fischern, die an diesem Strand ankommen, einen frischen Red Snapper oder anderen Fisch holen. Nachts konnte man von hier aus auch wunderbar die Milchstraße sehen.

    ImageLe Surmer ImageMilchstraße

    Unsere Highlights auf La Digue waren der wunderschöne Strand an der Anse Source d'Argent, aber auch die Grand Anse und Petite Anse. Hier ist deutlich weniger los als an der Anse Source d'Argent und somit perfekt zum Entspannen & Genießen.

    ImageAnse Source d'Argent ImageGrand Anse

    Unvergesslich waren für uns auch das BBQ im Belle Vue zum Sonnenuntergang mit Blick über die Insel an unserem Hochzeitstag, sowie der Schnorchelausflug zu Felicité und der Ile Coco. Obwohl leider sehr viele Riffe unter der Korallenbleiche leiden, kann man hier trotzdem eine sehr faszinierende Unterwasserwelt erleben.

    Image Image

    Praslin

    Wir wurden wieder mit einem Taxi abgeholt, sind mit der Fähre nach Praslin gefahren und dort gleich wieder durch einen Fahrer in Empfang genommen, der uns direkt zur 2. Unterkunft der Villa Anse La Blague brachte.

    Hier ist man fernab vom Trubel und hat einen Naturstrand mit der Anse la Blague direkt vor der Tür. Um die Ecke gibt es einen Minimarkt bei dem man alles Wichtige bekommt. Das Frühstück war gut, allerdings jeden Tag gleich, mit einem frischen Obstteller, Saft, Kaffee oder Tee, sowie Ei je nach Wunsch als Omelett, Spiegel- oder Rührei, Marmelade und Toast.

    Um die Insel zu erkunden haben wir uns einen Mietwagen organisiert, um flexibler und schneller von A nach B zu kommen. Mit einem kleinen Kia Picanto ist absolut ausreichend. Man muss sich nur erstmal an den Linksverkehr gewönnen.

    Eines unserer Highlights hier war der Ferdinand Park die Alternative zum wohl bekannteren Vallée de Mai. Ein Guide führt auf sehr unterhaltsame Weise durch den Urwald und zeigt alle Besonderheiten der Pflanzenwelt. Der Weg führt zum Gipfel von dem aus man einen herrlichen Blick über die Insel hat.

    ImageFond Ferdinand

    Unser Lieblingsstrand wurde der Anse Lazio. Es war Liebe auf den ersten Blick und wir waren während unseres 7-tägigen Aufenthalts 3x dort, weil wir einfach nicht genug davon bekommen konnten. Der Strand ist wunderschön, besonders an den Flanken, wo nicht ganz so viele Menschen sind und auch einige Felsen ins Wasser ragen, man kann dort richtig gut schnorcheln und es sind Restaurants und Bars in der Nähe, so dass man den ganzen Tag dort verbringen und abends noch den Sonnenuntergang genießen kann.

    ImageAnse Lazio ImageAnse Lazio ImageAnse Lazio

    Wir haben auch einen schönen Tag an der Anse Georgette verbracht. Hier ist es wichtig vorher eine Reservierung beim Constance Lémuria Resort zu machen, damit man auch den Zugang zum Strand gewährt bekommt. Zu unserer Jahreszeit gab es hohe Wellen und wir hatten sehr viel Spaß beim Baden und durch die Wellen springen.

    ImageAnse Georgette ImageAnse Georgette

    Mahé

    Da unser Rückflug sehr früh morgens war, hatten wir vorher noch 2 Tage auf Mahé geplant, um ganz entspannt zum Flug zu kommen und uns noch ein paar schöne Spots auf der Hauptinsel anzuschauen. Es ging also wieder mit dem Taxi und dann der Fähre von Praslin nach Mahé. In der Unterkunft Le Domaine de Bacova angekommen warte schon der Mietwagen auf uns (organisiert von unserer Reiseleiterin vor Ort) und wir haben gleich mit einer Besichtigung der sehr lebendigen Stadt Victoria begonnen, sind zur Beau Vallon und entlang der Westküste zum Kempinski Seychelles Resort Baie Lazare in dem wir in dem Strandrestaurant bei einem guten Abendessen den Tag haben ausklingen lassen.
    Am nächsten Tag haben wir uns den Anse Major Trail vorgenommen, den wir sehr empfehlen können. Der Weg ist gut zu laufen, er geht durch den Urwald und entlang der Küste mit herrlichen Ausblicken und mündet dann in der kleinen Bucht. Hier haben wir unseren letzten Tag am Strand verbracht und sind noch einmal geschnorchelt bevor wir dann leider die Rückreise antreten mussten.

    ImageAnse Major Image

    Alles in allem waren es 2 unvergesslich schöne Wochen!
    Liv & Stephan

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Liv & Stephan Hamburg
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr erfahren.