Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Trip ins Paradies VOL. II

    Im Februar diesen Jahres durften wir zum zweiten Mal 10 wundervolle Tage auf den Seychellen verbringen. Da wir im letzten Jahr mit Seyvillas so positive Erfahrungen gemacht hatten, buchten wir auch dieses Jahr wieder mit ihnen. Dieses Mal besuchten wir 5 Tage La Digue und 5 Tage Mahé.

    La Digue

    Nach einem angenehmen Flug mit Condor ging es für uns direkt im Anschluss mit der Fähre auf die Insel La Digue, die wir nach unserem letzten Urlaub in unser Herz geschlossen hatten. Sucht man eine Entschleunigung vom Alltagsstress ist man hier genau richtig. Das Hauptverkehrsmittel ist das Fahrrad mit dem man zu jedem Traumstrand der Insel fahren kann, von denen es hier nur so wimmelt. Untergebracht waren wir im Chateau Saint Cloud , einem der wenigen richtigen Hotels auf La Digue.

    ImageAm Pool vom Hotel Chateau St. Cloud Die Zimmer waren sehr sauber, das Frühstück ließ keine Wünsche offen (Pancakes, Brötchen, Früchte, Kaffee, Tee, Säfte, Eier etc.) und es war sehr ruhig und angenehm. Direkt am Hotel mieteten wir uns Fahrräder. Am ersten Tag fuhren wir in den Norden der Insel und bis in den Osten zur Anse Fourmis, genehmigten uns bei der Anse Banane leckere Fruchtsäfte bei „Chez Jules“ (unbedingt vorbeischauen!) und fotografierten Riesenschildkröten, die unseren Weg kreuzten.

    ImageEiner der vielen tollen Strände im Norden von La DigueImageRiesenschildkröte auf der StraßeImageEiner der schönsten Radwege der Welt Am zweiten Tag ging es für uns in den Süd-Osten der Insel zur Grand Anse für einen Strandtag. Hier fühlt man sich jedes Mal wie Robinson Crusoe.

    ImageAm Grand Anse Türkisfarbenes Wasser, weißer Sand, grüne Palmen und silberne Granitfelsen - genau so stellt man sich die Seychellen vor. Unser absolutes Highlight war der Bootsausflug mit Cliff (dem Bruder von Jonathan; den Ausflug buchten wir im Voraus über Seyvillas). Zuerst ging es zu den Sister Islands zum schnorcheln, danach zu Coco Island. Hier findet man das absolute Schnorchelparadies. Das Wasser war kristallklar und wir konnten Schildkröten, Napoleonfische und Haie beobachten. Als Abschluss des Tages gab es ein superleckeres Barbecue auf Félicité direkt am Strand. Der perfekte Tag!

    ImageBootsfahrt zur Coco Island, Sister Islands und Felicite Die letzte Zeit auf La Digue verbrachten wir an den verschiedenen Stränden. Ein kleiner Restaurant-Tipp: Schaut auf jeden Fall beim Zerof Restaurant vorbei! Alle zwei Tage veranstalten die sehr netten Besitzer ein typisch kreolisches Barbecue nach dem ihr euch die Finger lecken werdet!

    ImageBBQ im Zerof HotelImageBBQ im Zerof Hotel Mahé

    Der Abschied von La Digue fiel wie immer nicht leicht! Aber dennoch freuten wir uns auf die 5 Tage auf Mahé. Die Insel konnten wir letztes Jahr leider nicht erkunden, was wir dieses mal unbedingt nachholen wollten. Hier hatten wir uns für das Crown Beach Hotel entschieden. Die Zimmer waren sehr sauber und sehr schön eingerichtet, das Personal war sehr sehr nett, das Frühstück war super (wieder einmal hat es an nichts gefehlt) und es hat einen eigenen Strand. Am dritten Tag fuhren wir mit einem Katamaran zum Sainte Anne Marine National Park. Der Ausflug wurde über den Creole Travel Service organisiert und auch diesen hatten wir im Voraus über Seyvillas gebucht. Wir besuchten Moyenne Island , die Insel steht unter Naturschutz und besticht mit atemberaubenden leeren Stränden, danach hielten wir zum Schnorcheln und es gab Barbecue an Bord.

    ImageMoyenne Island Ein sehr schöner Ausflug. Auf Mahé bietet es sich auf jeden Fall an ein Auto zu mieten! Die Straßen sind zwar sehr abenteuerlich aber so kann man am besten die Insel erkunden. Wir fuhren den Süden ab, den Westen und die Sans Soucis Road entlang. Immer wieder gibt es wunderschöne Stellen an denen ihr anhalten könnt um den Ausblick zu genießen. Einen tollen Blick über die Insel habt ihr an der Mission Lodge.

    ImageRoadtrip auf MahéImageAussicht von der Mission Lodge Wie auch schon 2017 wird dieser Urlaub unvergesslich bleiben!
    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Annika
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr erfahren.