zurück
Tanja & Stefan
von Tanja & Stefan

Die Hochzeitsreise unserer Träume auf den Seychellen

Für unsere Hochzeitsreise haben wir uns als Traumziel die Seychellen ausgesucht. Geplant war die Reise für November um der kalten Jahreszeit in Deutschland für drei Wochen zu entfliehen. Nach der ersten Internetrecherche sind wir auf Seyvillas gestoßen. Zunächst waren wir etwas skeptisch, da wir sonst doch eher Individualreisende sind und unsere Buchungen einfach selbst vornehmen. Nach einem genaueren Blick auf die Internetseite von Seyvillas waren wir dann aber zunächst von der einfachen Inselhopping Konfiguration begeistert. Nachdem wir uns unseren Traumtrip mal zusammengestellt hatten und der Preis uns auch positiv überraschen konnten haben wir uns entschieden die Buchungen diesmal über Seyvillas vorzunehmen. Wir bereuen diese Entscheidung nicht. Der Kontakt war jederzeit freundlich und wir haben schnelle Antworten erhalten. Die Buchungen haben alle toll geklappt und fast alle Hotels haben uns mit kleinen „Honeymoon“- Überraschung begrüßt. Also ging es mit Turkish Airlines ab Nürnberg via Istanbul nach Mahé.

Teil 1: La Digue:

Um nach La Digue zu kommen haben wir vom Flughafen das Taxi zur Fähre genommen und sind mit der Cat Cocos über Praslin in knapp 1,5 h nach La Digue gefahren. Dort erwartete uns das kleine Hotel Chez Marston nur 400 Meter von der Fähre entfernt. Unser Bungalow gefiel uns auf Anhieb sehr gut und das 3-Gang Abendessen im Rahmen der Halbpension war richtig lecker. Die Insel zog uns sogleich in Ihren Bann. Und so mieteten wir für die nächsten 3 Tage Fahrräder. Ein wirklich einmaliges Erlebnis! Dank Diesen konnten wir die kleine Insel nun erkunden. Weshalb die Seychellen als absolute Traumdestination gehandelt werden, haben wir schnell erkannt. Denn die Bilder aus sämtlichen Reiseführern und Katalogen sind nicht etwa bearbeitet, um atemberaubend auszusehen, nein die Landschaft hier ist tatsächlich so einmalig. Die Anse Source d'Argent mit ihren Felsformationen war einfach großartig und vormittags konnte man auch noch ein ruhiges Fleckchen ergattern.Anse Source d'Argent, La DigueAnse Source d'Argent, La Digue Der etwas schweißtreibende Aufstieg auf den Gipfel Nid d'Aigle wurde durch eine grandiose Aussicht entlohnt. Das Schnorcheln an der Anse Severe hat uns dann am Nachmittag noch begeistert. Die Strände an der Ostküste sind definitiv einen Besuch wert, auch wenn Baden eher etwas für Wellenliebhaber ist. Die ca. 25-minütige Wanderung von der Grand Anse, Petite Anse & Anse Cocos ist etwas abenteuerlich wird aber von einem tollen Erlebnis beim Baden im kleinen von den Wellen abgeschirmten Pool an der Anse Cocos belohnt. Alles in allem waren wir von den vier Tagen, die wir insgesamt auf La Digue begeistert.

Teil 2: Praslin:

Von La Digue ging es dann wieder auf die Fähre nach Praslin. Die zweitgrößte Insel der Seychellen erreichten wir nach nur 20 Minuten und bezogen dort unser Hotel Berjaya Praslin Resort. Auch dort wurden wir freundlich mit einem Willkommensdrink empfangen und unser großes Zimmer mit Terrasse gefiel uns gut. Ein Highlight war dann das Abendessen (auch hier hatten wir Halbpension) das in Form eines Büffets im vorgelagerten Strandrestaurant eingenommen wurde. Bei gutem Wetter kann man hier direkt am Strand im Kerzenschein essen und den Wellen zuhören. Der Hausstrand hier Anse Volbert (Cote d'Or) ist mit seinem flachen Wasser und dem palmengesäumten weißen Sandstrand ein Traum. Anse Volbert, PraslinAnse Volbert, Praslin Wir entschieden uns die Insel mit einem Mietauto zu erkunden und haben in den drei Tagen, die wir hatten so ziemlich alle Ecken auskundschaften können. Angefangen von den schönen Stränden Anse Lazio und Anse Boudin über die interessante Strecke an der Westküste am kleinen Flughafen entlang. Bei roter Ampel muss man hier stoppen, denn dann fliegt gleich eine kleine Maschine direkt über die Straße. Ein echtes Highlight war der Besuch im Naturpark Fond Ferdinand. Hier kann man nicht nur die Coco de Mer in ihren sämtlichen Formen sehen, sondern lernt bei der im Eintrittspreis inbegriffenen Tour jede Menge über die hiesige Fauna. Coco de Mer, Fond FerdinandCoco de Mer, Fond Ferdinand Der Aufstieg der über 600 Stufen wird mit einem tollen Blick auf die Bucht St. Aine belohnt. Einen ebenso genialen Ausblick hatten wir auch vom Aussichtsturm am höchsten Punkt der Insel als die den kurzen Weg zum Glacis Noir auf uns genommen haben. Alles in allem konnte uns auch Praslin von der Traumdestination Seychellen überzeugen. Nach 5 Nächten setzten wir unsere Reise fort und steuerten das nächste Ziel die kleine Insel Cerf an.

Teil 3: Cerf:

Um nach Cerf zu gelangen, nahmen wir zunächst die Fähre auf die Hauptinsel Mahé. Nach einer guten Stunde und einer schönen Fahrt auf dem upper deck kamen wir dort am Fährhafen an und ließen uns die 15 Minuten zur Ablegestelle nach Cerf mit dem Taxi zu Eden Island bringen. Die Überfahrt wurde von der Unterkunft L'Habitation mit einem kleinen Bötchen organisiert und dauerte knappe 10 Minuten. Bereits bei Ankunft am kleinen Landesteg auf Cerf wurde uns klar, dass wir nun in einem kleinen Paradies angekommen waren. Das glasklare Wasser unter dem Steg gewährt erste Blicke auf die Unterwasserwelt und das grün-weiße Gästehaus der L'Habitation hebt sich strahlend vom blauen Himmel ab. Die wunderschön angelegte Gartenanlage lädt zum Entspannen ein. Unser großes Zimmer mit dem riesigen Balkon mit Meerblick tut sein Übriges, um uns in Entzücken zu versetzen. Das Abendessen, das man hier unbedingt direkt dazu buchen sollte, wurde in einem schönen kleinen Restaurant serviert und war richtig gut. Die nächsten Tage verbringen wir mit Kayak fahren (werden kostenlos vom Hotel zur Verfügung gestellt) L'Habitation, Cerf IslandL'Habitation, Cerf Island Schnorcheln (vormittags um 10:30 gibt es sogar eine kostenlose Tour mit einem Biologen) und entspannen. Wir genießen die 4 Nächte in dieser Ruheoase in vollen Zügen bevor wir uns zu unserer letzten Station der Reise, der Hauptinsel Mahé wagen.

Teil 4: Mahé:

Mit dem kleinen Boot geht es zurück nach Eden Island und von dort zum Flughafen wo wir unser Mietauto in Empfang nehmen. Die nächsten 9 Tage wollen wir die größte Insel der Seychellen auf eigene Faust erkunden. Aber zunächst nehmen wir mal Kurs auf zu unserem Hotel The Beach House das am schönen Strand Beau Vallon liegt. Angekommen im The Beach House werden wir herzlich empfangen und ziehen in den Bungalow ein. Dieser ist schön geräumig und direkt über die Straße blitzt uns schon verheißungsvoll das türkisblaue Meer entgegen. Das Hotel liegt am nördlichsten Ende des großen Hauptstrandes und man findet hier immer noch ein schönes ruhiges Plätzchen, wenn man etwas abseits des Trubels bleiben möchte. In wenigen Minuten ist man dennoch in der kleinen Fußgängerzone wo man abends leckeres Take-Away stilecht auf Plastikstühlen essen kann. In den 9 Tagen, die wir auf Mahé verbracht haben, konnten wir einen Einblick in die Vielseitigkeit der Insel bekommen: von Traumstränden Anse Parnel, MahéAnse Parnel, Mahé über schweißtreibende Wanderungen bis hin zu Aussichtspunkten und tropischer Vegetation ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Die Highlights für uns lagen dabei, dem Wellengang am Petite Police zu zusehen, den Ausblick von „Venn´s Town aus zu genießen, das Schnorcheln direkt am Beau Vallon und unser Favorit der Strand am Port Launay North Beach. Unser Fazit von den drei Wochen: die Seychellen sollte man unbedingt (mindestens) ein Mal bereist haben. Für uns war es das ideale Ziel für unsere Flitterwochen und wir nehmen jede Menge schöne Erinnerungen mit nach Hause.
War dieser Reisebericht hilfreich?
Wird geladen...
Julia

Wir beraten Sie gerne

Mo-Do: 10-18 Uhr · Fr: 10-16 Uhr

  • * = Pflichtfeld, bitte ausfüllen
Neu: Kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Reisedatum
Liebe Kunden,

für alle Buchungen, die ab dem 26. Mai 2020 abgeschlossen werden, möchten wir Ihnen spezielle Stornierungsbedingungen anbieten, die für Sie flexibler und ohne Risiko sind. Stornieren Sie Ihren Urlaub bis zu 45 Tage vor Reiseantritt ohne Stornogebühren. Im Übrigen ist die Anzahlung erst fällig, wenn Reisen auf die Seychellen wieder erlaubt sind.

Neu: Kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Reisedatum