x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Düsseldorf (DUS) Air Seychelles Mo. & Fr. Do. & So.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Unser Traumurlaub auf den Seychellen

    Wir wollten einen traumhaft schönen Urlaub erleben und entschieden uns deswegen für die Seychellen. Wir haben uns im Vorfeld gut informiert und waren uns schnell sicher, dass wir die Reise über SeyVillas buchen werden. Über SeyVillas war es sehr einfach und selbsterklärend sich die Reise online zusammenzustellen. Wir entschieden uns für ein Inselshopping und freuten uns Monate lang auf unsere gebuchte Reise.

    Endlich war es soweit und wir flogen von Frankfurt aus mit Condor per Direktflug auf die Seychellen nach Mahé.

    ImageAbflug

    Von da aus ging es weiter mit einer kleinen Propellermaschine (Air Seychelles) nach Praslin. Dies sollte man sich nicht entgehen lassen, wirklich abenteuerlich und mit großem Spaßfaktor verbunden.

    ImageWeiterflug

    Praslin

    Auf Praslin hatten wir uns als Unterkunft die Sea View Lodge ausgesucht. Wir hatten die Villa mit der schönsten Aussicht bekommen. Alles war sauber und ist empfehlenswert.

    ImageAussicht Sea View Lodge (Villa Mango)

    Hier auf Praslin haben wir uns hauptsächlich mit dem Bus fortbewegt. Klappt problemlos und ist dazu noch total günstig. Man kann mit dem Bus quasi überall hinfahren. Wir haben uns einiges auf Praslin angeschaut, unter anderem das berühmte Vallée de Mai und Anse Volbert (Cote d'Or). Das Vallée de Mai ist einfach nur der Wahnsinn! Man geht quasi einmal quer durch den Dschungel.

    ImageVallée de Mai Coco de Mer ImageVallée de Mai Coco de Mer ImageCote D`or

    Ein weiteres Highlight war der Full Day Trip nach Curieuse incl. BBQ. Wir wurden mit einem Motorboot an der Anse Possession abgeholt und nach Curieuse gebracht. Dort sind wir dann durch die Mangroven gewandert, wobei man super viele Tiere zu sehen bekommt, unter anderem auch riesengroße Krebse.

    ImageCurieuse

    Auf der anderen Seite angekommen wurden wir von den vielen großen Schildkröten und unserem Guide empfangen.

    ImageCurieuse

    La Digue

    Am 5. Tag ging es weiter nach La Digue. Hier verbrachten wir unsere Tage in der wundervollen Pension Michel. Die Anlage ist noch viel schöner als beschrieben und wir haben uns sehr wohl gefühlt, denn hier waren alle sehr herzlich und sehr bemüht. Wir würden die Pension Michel immer wieder besuchen. Auch hier hatten wir wieder Glück und hatten eins der schönsten Zimmer bekommen (Room No. 4).

    ImagePension Michel

    Auch empfehlenswert sind die Touren mit Robert Agnes. Wir machten die Hiking Tour zur Anse Marron und eine weitere Tour zum Turtle Rock. Wer Abenteuer mag und auch mal gerne an seine Grenze geht der muss unbedingt so eine Tour machen.

    ImageAussicht vom Turtle Rock ImageAnse Marron

    Von La Digue aus hatten wir auch einen Full Day Trip gebucht nach Sister Island / Coco Island / Felicite incl. Barbecue am Strand. Auch diese muss man unbedingt gemacht haben. Super gegrillten Fisch mit diversen Beilagen und einfach nur mit Liebe zubereitet.Traumhafte Inseln und ein absolutes Schnorchel-Paradies.

    ImageSister Island

    Unbedingt besuchen muss man den berühmten Strand Anse Source d'Argent, inklusive der genialen Fruita Cabana Bar. Auf Fotos kann man die wahre Schönheit des Strandes gar nicht festhalten, das muss man mit eigenen Augen gesehen haben. An der Bar werden leckere und frisch zubereitete Fruchtcocktails serviert. Einfach nur toll!

    ImageAnse Source d`Argent

    Empfehlen können wir auf La Digue auch das Restaurant Zerof. Dort wird dreimal die Woche ein kreolisches Buffet für ca. 23 Euro pro Person angeboten. Wir haben hier sehr gut gegessen. Es gab verschiedene Speisen, so dass man einen kleinen Einblick in die landestypische Küche bekommen hat.

    Cerf Island

    Unsere letzten beiden Tage haben wir auf Cerf Island im Cerf Island Resort verbracht. Auch hier hatten wir wieder Glück und haben ein kostenloses Upgrade erhalten. Wir wurden in der Takamaka Villa untergebracht. Ein absolutes Highlight. Riesengroß mit zwei Schlafräumen, zwei Bädern, Yakuzi und großer Terrasse mit Meerblick. Das Resort bietet eine ausgezeichnete Küche und das Personal war überaus freundlich. Die Insel ist einfach super zum relaxen.

    ImageStrand auf Cerf ImageAussicht von unserer Villa

    Abschließend können wir nur sagen, dass die Seychellen auf jeden Fall ein traumhaftes Reiseziel sind. Wir haben selten so nette Menschen kennengelernt wie hier. Vor Ort sind wir von Creole bestens betreut worden. Vielen Dank an SeyVillas!!!

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Sandro & Denise Köln