x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Traumurlaub auf La Digue

    Wir haben zwei wunderschöne Wochen auf La Digue verbracht. Unsere Unterkunft war das Granite Self Catering, ein kleines aber feines Gästehaus mit 2 Etagen, direkt in La Passe. Die liebevoll eingerichtete Unterkunft befindet sich in einer ruhigen Seitenstraße und wurde täglich gereinigt. Die Inhaber sind sehr freundliche, hilfsbereite Menschen bei denen wir uns sehr wohl gefühlt haben. Die Betten wurden 3-mal überzogen, ebenso bekamen wir 3-mal frische Handtücher. Der Garten steht den Gästen zur Verfügung. Hier wachsen neben wunderschönen Blumen auch Bananen und Kokosnüsse. Im Schlafzimmer befindet sich eine Klimaanlage, die Küche ist gut ausgestattet und zum Wäschewaschen ist eine Waschmaschine vorhanden. Außerdem ist es nicht notwendig Fahrräder am Strand auszuleihen, da die Unterkunft eigene Fahrräder zur Verfügung stellt.

    Am Ankunftstag wurden wir von unserer Gastgeberin an der Fähre abgeholt und in die Unterkunft begleitet. Sylvia hat uns alles genau erklärt und einige sehenswerte Ausflugsziele vorgeschlagen. Am nächsten Tag sind wir direkt morgens zum Anse Severe gefahren um zu Schnorcheln. Hier gibt es wunderschöne Fische und sogar Wasserschildkröten zu betrachten.

    ImageSchnorcheln an der Anse Severe
    ImageSchnorcheln an der Anse Severe
    An diesem Strand waren wir fast jeden Tag, hier konnten wir viel Schnorcheln oder einfach nur am Strand liegen. Auf unserer täglichen kleinen Fahrradtour haben wir immer wieder Riesenschildkröten getroffen. Sie waren sehr freundlich und haben sich immer über ein Stück Banane gefreut.

    ImageBlick auf La Digue
    ImageRiesenschildkröte
    Bei unserem Ausflug zur Anse Cocos fuhren wir mit dem Fahrrad bis zum Ende der Straße am Grand Anse, von hier aus wanderten wir durch den beeindruckenden Dschungel zunächst zur Petite Anse und weiter zum Anse Cocos. Dieser Strand hat uns am besten von allen gefallen und ist auf jeden Fall einen Ausflug wert! Hier waren kaum andere Touristen anzutreffen und er ist weit abseits der Straßen und Unterkünfte. Hier ist es wie im Paradies.

    ImageAnse Cocos
    ImageAnse Cocos
    Einen weiteren Ausflug haben wir zum Berg von La Digue Island unternommen und kletterten dabei auf 333 m. Mit dem Fahrrad ging es bis knapp zum Ende der befestigten Straße und weiter zu Fuß, zunächst zum Belle Vue und dann weiter auf den höchsten Punkt der Insel, den Nid d'Aigle. Die Aussicht war fantastisch und ist ebenfalls einen Ausflug wert.

    Auch die Anse Source d'Argent ist ein sehr schöner Strand mit Blickrichtung nach Praslin. Hier im Park gibt es außerdem einen alten Friedhof und eine Art Botanischen Garten zu bestaunen.

    ImageBlick auf Praslin Auf La Digue kann wirklich jeder etwas zu essen finden, selbst vegetarisch und vegan stellten überhaupt kein Problem dar. Die Take Aways haben täglich wechselnde Angebote und in den Restaurants gibt es von kreolisch bis Pizza alles. Uns haben es die kleinen dreieckigen Gemüse Samosas besonders angetan. Diese gab es im Supermarkt an der Anse La Réunion.

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Annika & Andreas Holzgerlingen, Deutschland