x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Sommerferien auf den Seychellen

    Unsere Sommerferien verbrachten wir dieses Jahr auf den Seychellen. Während des Stöbern im Internet, kamen wir auf die Seite von SeyVillas. Angenehm überrascht durch den schnellen Service und Wissen, beschlossen wir unser Insel Hopping Seychellen über die Agentur zu buchen.

    Gelandet auf Mahé, wurden wir prompt von einem freundlichen Creole Travel Service Mitarbeiter abgeholt. Vom Hafen ging es mit einem Speed Boot nach Cerf Island.

    Cerf

    Cerf Island war die erste Station unserer Reise und wir waren gespannt auf unsere Beach Front Villa (Takamaka Beach Villas). Wir wurden nicht enttäuscht. Die Beach Front Villa hat eine schöne Terrasse, geräumige Zimmer und ein Schwimmbad. Den Garten mit Pool teilt man mit Besuchern der anderen Villa. Da diese zu unserer Zeit nicht besetzt war, hatten wir das ganze Grundstück für uns alleine. Auf Anfrage bekamen wir vom Pool Boy frisch geschlagene Kokosnüsse. Auf der Insel gibt es keine Supermärkte, darum saßen wir im nächsten Shuttle Boot zurück nach Mahé, wo wir unseren Einkauf in einem modernen Supermarkt erledigen konnten. Da alles in die Seychellen eingeführt wird, war das Angebot ein bisschen enttäuschend, denn wir erwarteten Mengen von Früchten und Gemüse. Die Preise waren auch dementsprechend.

    Am Abend genossen wir den Sonnenuntergang mit einem gekühlten Glas Wein an unserem Privatstrand.

    Was wir schon über das Seegras im Meer gelesen hatten, bewahrheitete sich. Also machten wir uns den nächsten Tag auf und wanderten über den Berg und durch den Dschungel zur anderen Inselseite. Diese war ohne Seegras und wir konnten herrlich schwimmen und die Einsamkeit genießen.

    ImageTakamaka Beach Villas, Cerf Island ImageStrand auf Cerf Island

    Praslin

    Der nächste Stopp unserer Reise war die schöne Insel Praslin. Durch den hohen Wellengang wurden viele Passagiere seekrank. Die Besatzung der Cat Cocos kümmerte sich rührend.

    Angekommen im Hafen, holte uns ein Bekannter des Hauseigentümers ab. Praslin ist wieder komplett anders als Cerf. Es ist auch die zweit größte Insel der Seychellen. Jede Insel hat eine andere tropische Vegetation. Nach einer steilen Zufahrt zur Maison du Soleil, wurden wir mit einer traumhaften Aussicht belohnt. Die Villa selber ist schon ein wenig in die Jahre gekommen, aber alles funktionierte. Wir waren alle begeistert von der schönen Lage.

    Vincent der Eigentümer hat eine Sammlung der berühmten Seychellen-Kokosnuss "Coco de Mer" und man kann diese in seinem Garten bestaunen. Nach unseren Fragen, wo wir doch Früchte und Gemüse kaufen können, brachte er uns Starfrüchte, Avocados, Mangos etc. aus seinem Garten. Diese köstigten wir auf der traumhaften Terrasse.

    Unser Jeep brachte uns zu den Traumstränden der Insel und wir entdeckten die anderen Sehenswürdigkeiten. Unsere Villa war ganz in der Nähe von dem Traumstrand Anse Lazio.

    Auch haben wir einen Tagesauflug mit einem Motorboot gemacht, wo wir bei traumhaften Korallenriffen Schnorcheln konnten. Es war wie ein großes Aquarium. Außerdem machten wir einen Halt auf der Insel Curieuse, wo wir die Riesenschildkröten besuchten, die unter den Palmen lagen.

    La Digue

    Nach Praslin ging unsere Reise weiter nach La Digue. Diese Insel kann man gemütlich mit dem Fahrrad erkunden. Das machte viel Spaß, da es Berg hoch und runter ging. Auch hier hatten wir wieder eine Villa gemietet, welche in einem Wohngebiet lag. Wir konnten das Inselleben genießen. Mit dem Fahrrad fuhren wir zu allen Stränden. Am besten gefielen uns die wilden Strände Petite Anse und Anse Cocos. Leider konnte man nicht schwimmen, da der Wellengang zu hoch war. Ein anderer Ausflug führte uns zum Nid D'Aigle Berg. Er ist sehr steil, aber die Mühe hat sich gelohnt. La Dique ist eine sehr ruhige und romantische Insel.

    ImageLa Digue - Balkon mit Meerblick Image ImageAnse Source d´Argent ImageKlippen auf La Digue ImageStrand auf La Digue

    Mahé

    Unsere letzte Station war die Hauptinsel Mahé. Dort fuhren wir mit dem Mietauto, welches wir auch über SeyVillas gemietet hatten, über die Insel. Wir wohnten in einem traumhaften Appartement Sables d'Or von der Eigentümerin Vicky, welche sich ergreifend um uns kümmerte.

    ImageBucht von Mahé ImageVilla

    Genießend von dem traumhaften Strand vor dem Appartement, genossen wir die letzten Tage unserer Reise.

    Gerne kommen wir zurück.

    Wir würden immer ein Inselhopping empfehlen, da man so die Vielfalt der Inseln entdecken kann. Alles hat super geklappt.


    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Anne Deutschland