x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Traumurlaub auf Praslin und La Digue

    Vor 10 Tagen sind wir von unserem Traumurlaub auf Praslin und La Digue zurückgekehrt, aber glücklicherweise hier noch nicht wieder ganz angekommen...

    La Digue

    Wenn man gleich nach der Ankunft noch weiter will auf eine kleinere Insel ist es zugegebenermaßen eine lange Reise- wir waren durch Wartezeiten auf die 11 Uhr Fähre von Cat Cocos nach der frühen Condor Ankunft über 20h unterwegs- aber wir würden es wieder tun, denn das Inselgefühl und das Tempo werden langsamer je kleiner die Insel ist. So wird man vor Ort durch das gemächliche Tempo mehr als entschädigt. Der Anblick des türkisfarbenen Wassers schon im Hafenbecken und der vielen Fahrräder mit den bunten Plastikkörben gleich am Hafen von La Digue ist schon Urlaub pur. Einige Minuten Gewusel am Jetty nach der Ankunft durch abholende Hotelfahrzeuge und dann wieder zurück auf ganz gemächlich, einfach herrlich!

    ImageAnse Banane, Chez Jules Restaurant

    Auf La Digue wohnten wir in der Villa Le Melon, die uns, da wir gerne viel Platz mögen, sehr gut gefiel. Fahrräder konnten wir direkt am Haus über den Mann der Verwalterin mieten, er heißt Jacinte und war bei Problemchen wie gelegentlich platten Reifen, sofort zur Stelle, spitze! Der Zufahrtsweg von der Hauptstrasse zur Villa stand mehrfach bis zu 20cm unter Wasser, aber wir hatten auch außergewöhnlich viel Regen, also mit den Rädern durch die Pfützen und rein ins Meer oder den Pool, da wird man sowieso nass! Sehr empfehlen können wir auch die Tour mit Robert Agnes (Sunnytrails). Ein unglaublich erlebnisreicher Ausflug um die Inselspize im Süden von der traumhaften Grand Anse bis zur Anse Source d ´Argent mit leckerem Lunch an einer der schönsten Buchten überhaupt, der Anse Marron. Die Tour dauert etwa 7h, von denen man etwa 4-5h wandert und kraxelt, aber ohne einen erfahrenen Guide findet man den Trail wohl kaum und verpasst viel zu viel.

    ImageLa Digue, Petite Anse ImageSchnorcheln auf La Digue, Anse Marron

    Einen wunderschönen Schnorchelausflug nach Coco Island und Felicite haben wir mit Nevis Ernesto und seinem Boot Zico gemacht. Die Mannschaft gab keine Ruhe, bis auch die letzte kleine Teilnehmerin, die sich nicht ins Wasser traute, eine Meeresschildkröte gesehen hatte, ganz toll.

    ImageLa Digue Anse Marron ImageSchnorcheln auf La Digue ImageSchnorcheln auf La Digue

    Unser Lieblingsstrand auf La Digue wurde die Anse Petite, die alles andere als klein ist, aber deren wunderschönes türkisblaues kristallklares Wasser zum Toben in den Wellen einlädt. Man fährt mit dem Fahrrad zur Grand Anse und dann geht es zu Fuss weiter zur Petite Anse, oder für die Unermüdlichen zur übernächsten Bucht, der ebenfalls traumhaften Anse Cocos. Schnorcheln geht besonders gut an der Anse Patates im Nordwesten.

    ImageLa Digue, Petite Anse ImageSonnenuntergang an der Petite Anse auf La Digue

    Den besten Fisch und die leckersten frischen Obstsäfte gab es bei „Chez Jules“ an der Anse Banane. Es handelt sich um ein Restaurant mit Palmblätterdach direkt am Strand mit Blick auf die Inseln Curieuse und Felicite- unschlagbar!

    Praslin

    Zum Abschluss unserer Reise gab es noch 3 Tage in den Hotel Les Villas D'Or auf die durch ihre Lage direkt am Strand punkten. Die Bungalowanlage ist unglaublich gepflegt und Pierre und Cecile sind überaus hilfsbereit. Einzig und allein die großen Lüftungsschlitze über den Fenstern sind nichts für zartbesaitete Menschen mit Phobie vor Krabbeltieren, denn die wirklich großen Spinnen sind auf den Seychellen auch zu Hause. Laut Cecile soll aber eventuell bald ein Schutz vor den Schlitzen angebracht werden, dann gäbe es wirklich keinen einzigen Grund dort nicht zu übernachten. Es gab dort sogar Riesenschildkrötennachwuchs zu bestaunen. Die Anse Lazio darf man auf Praslin keinesfalls verpassen!

    Abschließend bleibt zu sagen, dass unsere gesamte Familie am liebsten nicht mehr nach Hause geflogen wäre, denn das GROSSE TÜRKIS hat uns verzaubert.

    Wir kommen gerne wieder! Vielen Dank für die viele Hilfe bei der Reiseplanung!

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Karen Braunfels, Deutschland