x Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Welcome to paradise

    „Welcome to paradise“ waren die ersten Worte, die wir vom Piloten zu hören bekamen, nachdem wir auf der Wunderschönen Insel Mahé gelandet sind. Unser Familienurlaub startete schon mit dem ersten Blick aus dem Flugzeugfenster, als wir zur Landung ansetzten. Der Ausblick der uns geboten wurde, war einfach atemberaubend. Es glitzerte uns hellblaues Wasser entgegen und auch die langen weißen Strände der verschiedenen Inseln konnten wir schon erahnen.

    Voller Vorfreude wurden wir vor Ort auch gleich herzlich in Empfang genommen. Der Transfer fuhr uns in unser Hotel in das ca. halbe Stunde entfernte Baie Lazare. Nach einer langen Anreise blieben wir die ersten Tage erstmal im Kempinski Seychelles Resort Baie Lazare und haben uns mit einem leckeren Cocktail an den Strand gelegt. Es war einfach wunderschön... Es war einfach das Paradies.

    ImageBaie Lazare Dennoch packte uns nach einiger Zeit die Abenteuer- und Entdeckerlust. Eine Tour zur Moyenne Island schien uns perfekt. Wir fuhren mit dem Katamaran und später noch mit dem Schlauchboot zur Insel. Angekommen, erkundeten wir erstaunt die Insel. Alte Piratengräber, geheimnisvolle Mythen und ein Wanderpfad der einem eine geniale Kulisse, sowie viel zu entdecken bot. Da denkt man: Schöner kann es nicht werden! Oh doch! Denn wir waren nicht alleine auf der Insel. Schildkröten! Die wunderschönen Riesen der Insel konnte man dort an jeder Ecke bestaunen. Ein unglaubliches Erlebnis. Später ging unser Trip mit einer interessanten Schnorchel-Tour vor der Insel zu Ende.

    ImageMoyenne Island Für die nächsten beiden Tage entschieden wir uns ein Auto zu mieten und so viel wie möglich auf eigene Faust zu erkunden. Unser erster Halt war Victoria. Die kleinste Hauptstadt der Welt. Auf jeden Fall ein Muss, wenn man auf Mahé ist dort mal vorbei zu schauen. Eine kleine Stadt, ganz anders als man es kennt mit ihrem ganz eigenem Flair.

    Wir bestaunten den Sir Selwyn Selwyn Clarke Market. Mit einer frisch aufgeschnittenen Kokosnuss in der Hand gingen wir zur St. Paul´s Cathedral, besichtigten den Clock Tower und beendeten unsere Tour im Kenwyn House. Auf dem Weg nach Hause machten wir noch Stop bei den Nebel-Bergen. Die Aussicht, die einem dort geboten wird, ist einfach faszinierend.

    ImageKokosnüsse in Victoria ImageTempel in Victoria, Mahé ImageMahé Am nächsten Tag sind wir einfach losgefahren. Der erste Ort, an dem wir anhielten, war der Anse Soleil. Ein wunderschöner Strand, wohin sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Wir waren vor Ort fleißig schnorcheln und bestaunten die schöne Unterwasserwelt.

    ImageAnse Soleil Nach einer etwas längeren Insel-Erkundungsfahrt landeten wir zum Schluss unseres Abenteuers am Beau Vallon.

    ImageBeau Vallon Auch dort hatte die Faszination des Paradieses wieder zugeschlagen. Wir saßen im warmen Sand und ließen uns die letzten Sonnenstrahlen an diesem Tag auf die Haut scheinen.
    Die darauf folgenden Tage verbrachten wir wieder in unserem schönen Hotel. Unser letztes Highlight auf dieser Reise war ein Helikopter-Rundflug über die Insel Mahé. Die Sicht von oben stoppte uns kurzzeitig den Atem. Die vielfälltige Schönheit der Insel war nun im ganzen Ausmaß zu betrachten. Diesen Anblick werden wir nie vergessen und gab uns einmal mehr das Gefühl, wie wunderschön die Seychellen sind.

    ImageRundflug über Mahé Schweren Herzens verließen wir einige Tage später die Insel und traten den Rückflug an.
    Seychellen. Das Paradies auf Erden.
    Voller Freude Blicke ich zurück und weiß, dass wir wiederkommen werden.
    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Luna Magdeburg