x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017
  • Zurück zu allen Reiseberichten

    Traumurlaub Seychellen

    Auf Praslin hat uns das Vallée de Mai gleich am ersten Tag ins Staunen versetzt mit einer Vegetation, die wir sonst nur aus dem Tropenhaus des Botanischen Gartens kannten sowie der sagenumwobenen Coco de Mer. Auch der Ausflug nach Curieuse Island, den wir von Praslin aus unternahmen, war ein Erlebnis, an das wir uns immer erinnern werden: während der schönen Wanderung über die Insel gab es Riesenschildkröten zu entdecken und in den Mangroven lugten überall rote Krabben aus ihren Löchern, um darin schnell seitwärts flüchtend wieder zu verschwinden. Das Schnorcheln im klaren Wasser vor Saint Pierre ermöglichte einen Einblick in die farbenprächtige Unterwasserwelt. Die Bootsfahrt unternahmen wir mit einem kleineren Anbieter, den uns das Hotel vermittelte: Viel Wissenswertes wurde berichtet, ein Grillbuffet liebevoll angerichtet, ein weiterer Schnorchelplatz angefahren. Unser kleines Hotel Britannia war eine ausgezeichnete Wahl. Wer Ruhe sucht und eine individuelle Unterkunft ist hier bestens aufgehoben. Das Schwimmbad mit seinem klaren Wasser haben wir oft und gern genutzt zumeist abends ganz für uns allein, wenn die Flughunde aus der nahegelegenen Kolonie ihre Runden über uns drehten. Ein Mietwagen ist hier zu empfehlen.

    ImageCurieuse Island ImageGecko ImageVallée de Mai ImageKannenpflanze

    Auch das Warten auf die Fähre nach La Digue im Hafen von Praslin war keine verlorene Zeit: im klaren Wasser tummelten sich Zebrafische, ein Barrakuda drehte eindrucksvoll seine Runden und gelegentlich kam eine Wasserschildkröte an die Oberfläche.

    ImageLa Digue

    Unsere Unterkunft auf La Digue, das Zerof Guesthouse, war preiswert und einfach, direkt über dem TakeAway und dem Restaurant gelegen (Mittwoch und Sonntag Lifemusik). Es befindet sich direkt am Schutzgebiet des Paradiesfliegenschnäppers, den wir sogar beim Brüten beobachten konnten. Das Treiben in den Flughundkolonien war mit und auch ohne Fernglas gut zu sehen. Natürlich nicht zu vergessen die Bilderbuchstrände, in denen Granitfelsen malerisch aus dem türkisfarbenen Wasser ragten. Und beim Fahrradfahren auf Riesenschildkröten zu treffen war auch eine neue Erfahrung.

    ImageRiesenschildkröte

    Auf der Hauptinsel Mahé ist das Treiben weniger geruhsam, aber nicht weniger interessant. Im Le Jardin Du Roi Spice Garden konnten wir zahlreiche Nutz- und Gewürzpflanzen sowie endemische Arten sehen, im Morne Seychelles Nationalpark wandern; die kleine Hauptstadt Victoria ist ebenso einen Besuch wert. Schnorcheln im St. Anne Marine National Park war für uns ein besonderer Höhepunkt - so viele Arten in kurzer Zeit zu sehen ist schon ein unvergessliches Erlebnis. Das Crown Beach Hotel ist perfekt mit wunderbar gestalteten Außenanlagen und einem traumhaften Blick auf das Meer und den schönen Strand mit Granitfelsen. Das Wasser ist hier flach und auch für Kleinkinder geeignet, Schwimmen allerdings erst in der zweiten Tageshälfte bei Flut möglich. Eine kleine, gut sortierte Kaufhalle befindet sich gleich gegenüber dem Hotel. TakeAway, Pizzeria und kleinere Restaurants auswärts liegen 5-10 Autominuten in Richtung Anse Royale. Ein Mietwagen ist in jedem Fall sinnvoll, auch um den Norden und südlichen Teil der Insel der Insel zu umrunden.

    Image

    Obwohl wir kurz entschlossen diese Reise buchten, hat alles dank der Einzelbausteine von Seyvillas bestens geklappt: Unterkunft, Transfer, Flug, Mietwagen. Vielen Dank!

    War dieser Reisebericht hilfreich? YES!
  • Image von Gerhild,Hans,Caroline