x Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017

Seychellen Reiseführer Der komplette Reiseführer für die Seychellen

Unterkünfte buchen

Gesundheit

Medizinische Versorgung

Wer auf die Seychellen reist, sollte sich – wie vor jeder Reise – über mögliche Gesundheitsrisiken informieren. Die medizinische Versorgung ist dort begrenzt. Ein etwas größeres Krankenhaus, Arzt- und Zahnarztpraxen befinden sich auf Mahé, kleinere Versorgungshäuser gibt es auch auf allen weiteren bewohnten Inseln.

  • Central Hospital: Mont Fleuri Road bei Victoria, Mahé, Tel: +248 4 38 80 00
  • Anse Royal Hospital: Anse Royal, Mahé, Tel: +248 4 37 12 22
  • Baie Ste Anne Hospital: Praslin, Tel: +248 4 23 23 33
  • Logan Hospital: La Digue, Tel: +248 4 23 42 55
  • Gebührenfreie Nummer für Unfälle und den Notdienst: +248 151
  • Notfallnummer: +248 999

Die genauen Adressen und Telefonnummern können in jeder Unterkunft nachgefragt oder auf der Website des Ministry of Health of the Seychelles eingesehen werden.

 

Reiseapotheke

Für die Reiseapotheke empfiehlt es sich – abgesehen von den chronisch benötigen Medikamenten – etwas gegen Allergien, Erkältung, Mückenstiche, Durchfall, Magenverstimmung, Schmerzen sowie Reisekrankheit mitzunehmen. Außerdem können Pflaster (im Idealfall wasserfest) und Desinfektionsspray (für Wunden und Oberflächen) nützliche Begleiter einer jeden Reise sein. Die passenden Produkte kann man sich von jeder heimischen Apotheke zusammenstellen lassen.

Falls doch das ein oder andere Medikament oder medizinische Produkt zu Hause vergessen wurde, gibt es hier eine Auflistung aller Apotheken auf den Seychellen.


Apotheken auf Mahé:

  • Good Health Pharmacy, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 08:00 bis 17:00 Uhr, Sonntag geschlossen, Telefon: +248 4 325 144, Adresse: PO Box 931, Jivan's Complex, Mont Fleuri, Victoria, Mahé, Seychellen
  • Central Point Pharmacy, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 08:00 bis 14:00 Uhr, Sonntag geschlossen, Telefon: +248 4 225 574, Adresse: Francis Rachel St, Victoria Mahé, Seychellen, Website
  • NDEA HQ, Adresse: Mont Fleuri, Victoria, Mahé, Seychellen
  • Lifecare Pharmacy, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 08:00 bis 18:00 Uhr, Sonntag geschlossen, Telefon: +248 2 619 018, Adresse: Palm St, Victoria, Seychellen, Website
  • Eden Pharmacy, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09:00 bis 19:00 Uhr, Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr, Sonntag 10:00 bis 15:00 Uhr, Telefon: +248 4 324 999, Adresse: 103, Eden Plaza, Eden Island, Roch Caiman, Seychellen, Website
  • D’offay Pharmacy, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 09:30 bis 19:30 Uhr, Sonntag 09:30 bis 13:00 Uhr, Telefon: +248 4 247 488, Adresse: Palmont Commercial Building, Beau Vallon, Mahé, Seychellen, Website
  • Anse Royale Pharmacy, Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Donnerstag & Freitag 09:00 bis 12:30 und 13:30 bis 17:00 Uhr, Dienstag & Samstag 09:00 bis 13:00 Uhr, Telefon: +248 4 371 024, Adresse: South Coast Road, Shop 2, Anse Royale Complex, Anse Royale, Seychellen
  • Behram's Pharmacy, Telefon: +248 422 55 59, Adresse: PO Box 358, Palm Street, Ground Floor, Orion Mall Building, Victoria, Mahé, Seychelles, E-Mail: behrampharmacy@seychelles.net
  • Absolute Pharmacie Mahé, Telefon: +248 251 12 03, Adresse: PO Box 1466, Bois De Rose Avenue, Victoria, Mahé, Seychelles, E-Mail: info@asdsey.com
  • Medix Pharmacy, Telefon: +248 432 36 58, Adresse: Victoria Arcade, Victoria, Mahé, Seychelles, E-Mail: frankyvital@gmail.com

Apotheken auf Praslin:

  • Pharmacy, Adresse: Cap Samy, Baie Saint Anne, Seychellen, Koordinaten: -4.3374283, 55.7592416

Apotheken auf La Digue:

  • Pharmacie, Adresse: La Passe, La Digue, Seychellen, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr, Samstag & Sonntag geschlossen
Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.
 

Tropische Krankheiten

Es besteht auf den Seychellen keine Gefahr für Malaria und Gelbfieber. Personen (über dem 1. Lebensjahr), die aus einem Gelbfiebergebiet kommen oder die letzten sechs Tage durch eines gereist sind, müssen jedoch einen Impfschutz vorweisen.
Auf den Seychellen gibt es generell keine gefährlichen Tiere. Alles, was einem dort an Spinnen, Kriechtieren & Co. begegnet, ist eher harmlos. Dennoch gibt es kleine Plagegeister, vor denen man sich schützen kann und sollte.

Sandmücken beispielsweise treten in fast allen tropisch warmen Gebieten der Welt auf. Die kleinen Mücken brauchen die feuchte Wärme, um zu leben und sich fortzupflanzen. Auch auf den Seychellen kann man daher an manchen Stränden auf Sandmücken (auf Englisch Sand Flies) treffen. Vor allem die Strände, an denen viel Seegras angeschwemmt wird, sind betroffen. Um unangenehmen Stichen aus dem Weg zu gehen, sollte man als Tourist an diesen Stränden daher dickere Strandmatte oder Handtücher nutzen. Des Weiteren ist es ratsam ein wirksames Insektenschutzmittel zu verwenden, um sich vor den Mücken zu schützen. Gegen die Stiche selbst, helfen juckreiz- und entzündungshemmende Mittel wie Fenistil-Gel, Teebaumöl, Zinksalben etc.

Durch tagaktive Mücken wird auch Dengue Fieber übertragen. Ansteckungsfälle auf den Seychellen, vor allem bei Reisenden, sind allerdings eher selten und durch entsprechende Mückenschutz-Maßnahmen gut zu vermeiden. Daher ist es ratsam auch tagsüber regelmäßig Tropen-Mückenschutzmittel zu verwenden. Auch das Tragen von körperbedeckender, heller Kleidung, die zusätzlich mit dem Mückenschutzmittel imprägniert wurde, kann vor Stichen schützen. Wenn es dennoch zu einer Ansteckung während der Reise kommt, sollte vor Ort ein Arzt aufgesucht werden.

 

Auslandskrankenversicherung

Es empfiehlt sich, eine Auslandskrankenversicherung inkl. Rücktransport abzuschließen. Diese schützt vor unvorhergesehenen Krankheitskosten während der Reise. Wenn man beispielsweise aus Krankheitsgründen zurück nach Deutschland transportiert werden muss, werden die Kosten für diesen medizinisch notwendigen Rücktransport ebenfalls übernommen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr erfahren.