zurück
Katja & Jannik
von Katja & Jannik

Ein Traum wird wahr: Inselhopping auf den Seychellen

Wir haben uns dieses Jahr einen Traum erfüllt und sind auf den Seychellen von Insel zu Insel gehüpft: Begonnen haben wir auf der wunderschönen kleinen Insel Cerf, wo wir mit Kanus viele kleinere Inselchen erkundet und unter anderem die Riesenschildkröten auf der Insel Moyenne besucht haben.

Riesenschildkröte auf CurieuseRiesenschildkröte auf Curieuse Cerf ist klein und charmant, man kommt jedoch nur zu Fuss oder mit dem Kanu voran. Villa de Cerf war ein wunderbarer Ort mit großen Zimmern zum Entspannen und Runterkommen, bevor es auf die große Erkundungstour ging.

Villa de CerfVilla de Cerf Auf Mahé haben wir uns dann einen Mietwagen gemietet und in einem netten Self Catering Apartment gewohnt, das ist auf den Seychellen kein Problem. Überall gibt es Kioske und Supermärkte, frischen Fisch und tolles selbst geerntetes Gemüse. Am besten auf Mahe hat uns der Nordwesten mit seinen atemberaubenden Buchten und einer kleinen Privatinsel, zu der man waten oder schnorcheln konnte, gefallen.

Privatinsel auf MahéPrivatinsel auf Mahé Auch die Trails hinter Victoria waren eine tolle Art die Flora und Fauna des Landes näher kennenzulernen. Im Anschluss ging es auf unser Highlight der Reise: einen grossen Katamaran von VPM Cocktail Créole. Es war unglaublich schön in einsamen Buchten zu ankern, dort zu essen, einen Wein zu trinken bei den tollen Sonnenuntergängen (oder einen Kaffee bei den Sonnenaufgängen), zu schnorcheln vom Boot aus oder zu einer kleinen Insel hinzuschwimmen.

Ausblick vom BootAusblick vom Boot Die Fische kamen direkt ans Boot und es wurde viel geangelt. Das Essen war fantastisch, der boots-eigene Koch hat sich jeden Abend selbst übertroffen und die Gruppe war nett und interessant. Den Bootstörn können wir wirklich jedem nur entfernen .

Sonnenuntergang auf dem BootSonnenuntergang auf dem Boot Von Bord ging es in Praslin, wo wir die Coco de Mer kennenlernen durften. Ein toller Ausflug in das Vallée de Mai, bei dem wir viel über Palmen gelernt haben. Unser offizieller letzter Stop war jedoch La Digue und diese Insel war sicherlich auch eine unserer schönsten, die wir besuchten. Die Leute sind nett und entspannt, die Atmosphäre ist toll, jeder fährt mit dem Fahrrad um die Insel. Die Strände sind Weltklasse, der Sand ist rosa-weiss und die berühmten Felsen liegen überall herum.

Strand auf La DigueStrand auf La Digue Wir hatten eine tolle Unterkunft am Strand und eine kleine Hausschildkröte gehört dort quasi zum Inventar. Auch Selbstversorger kann man dort gut sein und jeden Morgen mit dem Rad zum Brötchen und Eier holen zum Laden um die Ecke fahren. Es hat uns viel Freude gemacht die Insel zu erkunden, zu angeln, zu schnorcheln und frischen Fisch zu grillen.

Wasserschildkröte beim SchnorchelnWasserschildkröte beim Schnorcheln Auch die großen und wilden Strände auf der anderen Seite der Insel (durch einen recht steilen Fahrradweg zu erreichen), lohnen den Ausflug sehr. Vorsicht: Die Wellen sind dort sehr viel stärker und nehmen gerne mal eine Sonnenbrille mit, haben wir gehört.

Besonders in Erinnerung werden uns jedoch insgesamt die Sonnenuntergänge bleiben. Egal ob am Strand oder auf dem Boot oder auf unseren Terrassen – es wurden bleibende Erinnerungen geschaffen, die sicherlich noch lange nachwirken werden. Wir würden diese Reise jedem empfehlen und können auch Seyvillas zur Planung und Unterstützung beim Buchen und der tollen Organisation nur empfehlen.

Image Katja & Jannik
War dieser Reisebericht hilfreich?
“Sorgenfrei buchen”-Stornierungsbedingungen
Schließen

Für diese Unterkunft gelten ab dem Buchungsdatum 12.12.2020 die besonderen “Sorgenfrei buchen”-Stornierungsbedingungen gem. Reisebedingungen in Ziffer 6.3.c). Die übrigen Regelungen bleiben unberührt.

Bis zum 15. Tag vor Reiseantritt:
kostenfrei
Ab dem 14. Tag bis 3. Tag vor Reiseantritt:
75%
Ab dem 2. Tag vor Reiseantritt / No-show:
90%

Zusätzlich gewährt Ihnen SeyVillas alternativ ein kostenfreies Umbuchungsrecht bis zum 4. Tag vor Reiseantritt auf einen gleichwertigen anderen Termin (gleiche Saison, Preisaufschläge für höhere Saisonpreise müssen gegebenenfalls nachbezahlt werden).

Die vorstehend genannten Stornokosten werden von SeyVillas in jedem Fall auch dann nicht berechnet, wenn für den Tag des Reiseantritts eine Reisewarnung des Dt. Auswärtigen Amtes vorliegt oder ein absolutes Einreiseverbot für deutsche Staatsangehörige.

Wird geladen...
Julia

Wir beraten Sie gerne

Mo-Fr: 10-14 Uhr

  • * = Pflichtfeld, bitte ausfüllen
Öffnen
Unser Tipp: Jetzt Urlaub für die Zeit nach Covid-19 buchen!