zurück
Claudia
von Claudia

3-wöchiger Traumurlaub auf den Seychellen mit Baby

Unsere lang ersehnte Reise auf die Seychellenhat am 13. September 2019 begonnen als wir mit Condor direkt von Frankfurt nach Mahe gereist sind. So ein zehn Stunden Flug mit einem elf Monate altem Baby hat es auf jeden Fall in sich, auch wenn die Kleine fast den ganzen Flug geschlafen hat. Dennoch haben wir uns gefreut, als wir endlich auf Mahe gelandet sind und uns die warme Luft entgegenkam als wir aus dem Flieger gestiegen sind.

Wir haben uns dazu entschieden mit dem Flugzeug von Mahe nach Praslin zu reisen, da die Fährüberfahrt wohl häufig sehr wackelig und nichts für empfindliche Mägen ist. Der Flug von Mahe nach Praslin dauert nur 15 Minuten und ist ein echtes Abenteuer in der kleinen Propellermaschine. Es ist super eng und wenn man tagsüber fliegt auch sehr warm. Dafür kann man dem Piloten während des Fluges direkt über die Schulter schauen.

Propellermaschine von Mahé nach PraslinPropellermaschine von Mahé nach Praslin Auf Praslin angekommen wurden wir zu unserer Unterkunft, dem Cote d'Or Footprints gebracht. Die Selbstverpflegeranlage ist sehr hochwertig und ideal für Reisende mit Babys oder Kleinkindern.

Insgesamt haben wir sieben Tage auf Praslin verbracht. Der Ort Anse Volbert (Cote d'Or) ist sehr klein bietet aber drei Minimärkte, wo man alles bekommt, was man als Selbstversorger benötigt. Und am kleinen Marktplatz bekommt man jeden Tag frisches Obst und fangfrischen Fisch (frischer Fisch, z.B.: zwei Jobfische oder ein großer Thunfisch kostet ca. 10 Euro).

Fangfrischer FischFangfrischer Fisch Einen Tag haben wir uns auch einen Mietwagen genommen, um einen Teil der Insel zu erkunden. Die Anse Lazio ist sehr schön und in St. Baie Anne gibt es gute Take-aways, wo man für kleines Geld lecker essen kann (z.B.: Coco Rouge). Von den Stränden ist der Anse Volbert (Cote d'Or) jedoch der schönste, auch wenn wir ziemlich mit den Sandfliegen zu kämpfen hatten.

Cote D'Or, PraslinCote D'Or, Praslin Unsere nächste Station war La Digue. Die Insel erreicht man nach einer 15-minütigen Fährüberfahrt. Auf La Digue gibt es nur wenige Autos und alles wird mit dem Fahrrad erkundet. Unsere Unterkunft war hier das Fleur de Lys auch wieder auf Selbstversorgerbasis. Es ist eine schöne Anlage in einer kleinen Seitenstraße.

Fleur de LysFleur de Lys Der Strand in der Nähe der Unterkunft ist allerdings nicht unbedingt zum Baden geeignet, sodass man immer mit dem Fahrrad oder ca. 20 Minuten zu Fuß gehen muss. Von der Ausstattung war das Fleur de Lys etwas einfacher als unsere vorherige Unterkunft und da sie sehr im Grünen gelegen war, darf man keine Angst vor Insekten haben.

In dem Apartment selbst gab es sehr viele Ameisen und Eidechsen und abends konnte man leider nicht auf der Terrasse sitzen, weil man sonst von den Mücken zerstochen worden wäre. Das Highlight auf La Digue sind auf jeden fall die Schildkröten, die am Straßenrand liegen und die man einfach streicheln kann.

Riesenschildkröte auf La DigueRiesenschildkröte auf La Digue Des Weiteren ist ein Ausflug zum Anse Source d'Argent wirklich empfehlenswert, weil der Strand einfach traumhaft ist. Am besten ist es vormittags dahinzufahren, weil am Nachmittag das Meer zu hoch ist. Um schöne Fotos zu machen und den Strand zu genießen.

Generell haben wir festgestellt, dass sieben Tage auf La Digue ziemlich lang sind und man die Insel auch in 3-4 Tagen erkunden könnte. Frischen Fisch gibt es hier nur sehr selten zu kaufen, aber es gibt viel mehr Take-aways als auf Praslin. Für Reisende mit Baby würde ich auf jeden Fall eine Unterkunft mit Pool empfehlen, da die Strömung an fast allen Stränden sehr stark ist und für Babys eher ungeeignet. Unsere letzte Station war das Kempinski Seychelles Resort Baie Lazare auf Mahe.

Kempinski auf MahéKempinski auf Mahé Es ist eine traumhafte Anlage und der Service ist einfach einzigartig. Das Personal ist sehr aufmerksam und extrem kinderfreundlich. Dieses Hotel ist absolut für Familien zu empfehlen. Auf Mahe haben wir keine Ausflüge gemacht, da wir uns nach zwei Wochen Self-Catering und Inselerkundung einfach noch eine Woche erholen wollten.

Generell haben wir festgestellt, dass die Seychellen als Reiseziel mit Baby sehr gut geeignet sind. Leider hat es in den drei Wochen wo wir da waren, relativ häufig geregnet, was wohl eher untypisch für die Zeit ist, wie die Einheimischen meinten.

Die Straßen/Wege auf den Seychellen sind sehr gut geeignet für Buggys und wir würden empfehlen einen mitzunehmen. Abschließend kann ich nur sagen, dass es ein traumhafter Urlaub war und wir jederzeit wieder mit Baby auf die Seychellen reisen würden.
War dieser Reisebericht hilfreich?
Wird geladen...
Julia

Wir beraten Sie gerne

Mo-Do: 10-18 Uhr · Fr: 10-16 Uhr

  • * = Pflichtfeld, bitte ausfüllen
Neu: Kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Reisedatum
Liebe Kunden,

für alle Buchungen, die ab dem 26. Mai 2020 abgeschlossen werden, möchten wir Ihnen spezielle Stornierungsbedingungen anbieten, die für Sie flexibler und ohne Risiko sind. Stornieren Sie Ihren Urlaub bis zu 45 Tage vor Reiseantritt ohne Stornogebühren. Im Übrigen ist die Anzahlung erst fällig, wenn Reisen auf die Seychellen wieder erlaubt sind.

Neu: Kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Reisedatum