x
+ -
Seychelles image

Direktflüge nach Mahé (SEZ)

x

Täglich fliegen mehrere Airlines mit Zwischenstopp auf die Seychellen.
Hier finden Sie alle Direktflug Möglichkeiten im Überblick.

Flughafen Airline Hinflug Rückflug
Frankfurt (FRA) Condor Fr. Sa.
Wien (VIE) Austrian Airlines Mi.* Do.*
*ab Oktober 2017

Seychellen Reiseführer Der komplette Reiseführer für die Seychellen

Seychellen Karte

Praslin


Fond Ferdinand

Auch wenn das Vallée de Mai selbstverständlich die Hauptattraktion von Praslin ist, lohnt es sich, die überaus spannende Alternative, das Naturreservat Fond Ferdinand, zu besuchen. Dieses wurde erst 2013 eröffnet und ist natürlich bei Weitem noch nicht so bekannt. Den Ausgangspunkt findet man in Form eines kleinen, rot-weißen Hinweisschildes am Parkplatz an der Anse Marie-Louise, welche per Bus oder Mietauto zu erreichen ist. Die hierher führende Straße wartet ein wenig abenteuerlich mit steilen Serpentinen auf. Das Besucherzentrum des Reservates ist einfach gestaltet, hier freut man sich noch über jedes neue Gesicht.

Das kleine rote Hinweisschild an der Anse Marie Louise kann man leicht übersehen.Das kleine rote Hinweisschild an der Anse Marie Louise kann man leicht übersehen.

Der Eintritt ist deutlich günstiger als im Vallée de Mai - und ein persönlicher Guide ist immer inklusive. Den Besuch des Fond Ferdinand Nature Reserve sollte man für den Vormittag einplanen, da ab etwa 13 Uhr keine Führungen mehr stattfinden. Mit 122 ha ist die Fläche des Fond Ferdinands mehr als sechs Mal so groß wie das Maital und hat noch mehr Fülle in puncto endemischer Pflanzen- und Tierarten zu bieten. Fast ebenso viele Coco de Mer-Palmen haben hier ihre Heimat.

Image
Image

Neben dem weitgehend ebenen Wanderweg durch das Tal lohnt sich auch die zwei- bis dreistündige Wanderung hinauf zum Aussichtspunkt, denn von dort aus eröffnet sich eine sagenhafte Aussicht über Praslin selbst und die weiteren Inseln der Inneren Seychellen. In der einen Richtung zeigen sich Curieuse, Sister, Coco, Round Island, Felicité und La Digue, in einer anderen Frégate, Mahé und Silhouette Island. Bei guter Sicht ist am Horizont sogar Denis Island zu erblicken.

Der Aufstieg zum Aussichtspunkt lohnt sich...Der Aufstieg zum Aussichtspunkt lohnt sich... ... denn von oben hat man diesen schönen Ausblick auf die Ste. Anne Bucht und kleine vorgelagerte Inseln. © Simone Schwerdtner... denn von oben hat man diesen schönen Ausblick auf die Ste. Anne Bucht und kleine vorgelagerte Inseln. © Simone Schwerdtner

Ein ebenfalls atemberaubender Rundumblick bietet sich von Zimbabwe aus. Besonders schön ist es an diesem Platz im Nordwesten der Insel zur Sonnenuntergangszeit. Von Anse Boudin aus fährt man die Straße in Richtung Zimbabwe hinauf und gelangt so nach etwa 2 km an das abgesperrte Gelände einer Sendestation. Von hier aus kann man im Norden bis Aride, im Westen bis Cousin und Cousine und im Osten bis Curieuse schauen. La Digue und ihre Schwestern liegen im Süden.





______________

Fotos © Simone Schwerdtner (WOLKENWEIT)