image

Seychellen Reiseführer

Der komplette Reiseführer für die Seychellen Unterkunft buchen

Nachhaltiges Reisen

Umweltfreundlich und verantwortungsbewusst auf die Seychellen reisen

Die Seychellen sind ein Naturparadies ohne Gleichen. Wenn Sie bereits das Glück hatten - oder noch haben werden - die Inseln zu besuchen, nehmen Sie sich einen kurzen Augenblick, um Ihren Besuch an diesem besonderen und unberührten Ort zu schätzen. Die kleinen Inseln heißen jährlich tausende Menschen willkommen und es liegt an jedem von uns, eine respektvolle und nachhaltige Haltung gegenüber dem Ökosystem und der Bevölkerung der Seychellen einzunehmen, damit dieses Paradies weiterhin erhalten bleibt. Lesen Sie unsere Tipps, wie Sie die Auswirkungen auf die Umwelt beim Besuch der Seychellen minimieren können.

Image
 

Im Hotel...

  • Elektrizität sparen: Schalten Sie den Fernseher, Lichter sowie die Klimaanlage aus, wenn Sie Ihr Zimmer verlassen.
  • Kein Wasser verschwenden: Vermeiden Sie unnötig lange zu duschen sowie einen täglichen Wechsel der Handtücher. Hängen Sie die Handtücher einfach auf, anstatt Sie auf den Boden zu werfen: die Mitarbeiter des Hotels wissen so Bescheid, dass Sie diese nochmals verwenden möchten.
  • Keine Hotelprodukte verschwenden: Öffnen Sie die Kosmetikprodukte, welche die Hotels anbieten nur dann, wenn Sie diese auch benutzen.
 

Unterwegs...

  • Müll richtig entsorgen: Werfen Sie Ihren Müll in die dafür vorgesehenen Abfalleimer; der Müll sollte, wenn möglich, getrennt werden. Versuchen Sie nicht mehr Müll als nötig zu produzieren (z.B. lassen Sie keine Sachen dort, die Sie von zu Hause mitgebracht haben).
  • Tiere und Pflanzen schützen: Pflücken Sie keine Pflanzen oder Blüten und achten Sie auf die Tiere. Reiten Sie zum Beispiel nicht auf den Riesenschildkröten und füttern Sie diese nur, wenn Sie die Erlaubnis dazu haben.
  • Land und Leute respektieren: Die Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung und der Umwelt sollten vor den Wünschen der Touristen stehen.
  • Umweltfreundliche Aktivitäten: Buchen Sie Touren, die das Ökosystem nicht beeinträchtigen. Sie können auch an Erlebnissen und Aktivitäten teilnehmen, die eine positive Auswirkung auf die Umwelt haben, wie z.B. verschiedene Naturschutzprojekte, die für Touristen zugänglich sind. Erfahren Sie mehr
  • Nachhaltige Fortbewegung: Wenn möglich, z.B. auf La Digue, können Sie die Umgebung mit dem Rad erkunden. Auf Praslin und Mahé können Sie außerdem den lokalen Nahverkehr (Bus) nutzen.
 

Am Strand und im Meer...

  • Sonnenschutz bewusst wählen:
    Obwohl sich kein Sonnenschutz für Korallenriffe als völlig unbedenklich erwiesen hat, ist es besser, solche mit Titanoxid oder Zinkoxid und natürlichen Mineralstoffen, zu nutzen. Diese Verbindungen finden sich z.B. in Sonnenschutzmitteln für Kinder oder für empfindliche Haut. Sonnenschutzmittel, die Oxybenzon (auch Benzophenon-3 oder BP-3 genannt) oder Octinoxat enthalten, sollten vermieden werden. Anstatt sich auf Etiketten wie "reef-safe" zu verlassen, sollten Sie immer die Inhaltsstoffe-Angabe überprüfen.
  • Haut mit Kleidung anstelle von Creme schützen:
    Kleidung wie UV-Shirts oder einfache T-Shirts sind eine gute Möglichkeit, um Ihre Haut vor der Sonne zu schützen, wenn Sie im Wasser sind. Das Tragen eines Langarmshirts kann die Menge an Sonnencreme, die Sie auftragen, stark reduzieren und so die Freisetzung von Schadstoffen in das marine Ökosystem begrenzen.
  • Beim Schnorcheln oder Tauchen: Betreten und berühren Sie die Korallen nicht.
  • Besuchen Sie den Strand verantwortungsbewusst: Lassen Sie keinen Müll am Strand zurück, beschädigen Sie keine Pflanzen und nehmen Sie keine Muscheln oder Korallen als "Souvenir" mit. Das Entfernen von Muscheln kann Ökosysteme schädigen und Organismen gefährden, die zum Überleben auf Muscheln angewiesen sind, wie Vögel, Schwämme, Algen, Fische und Einsiedlerkrebse.
Image
 

Beim Essen...

  • Regional statt importiert: Das gilt zum Beispiel für Früchte, Gemüse und Bier.
  • Fisch bewusst genießen: Vermeiden Sie beim Verzehr von Fisch empfindliche und überfischten Arten. Auf den Seychellen sollten Sie Thunfisch, Hai, bestimmte Zackenbarsche (schwarz gesäumte Korallenbarsche, braun marmorierte Korallenbarsche, Tarnzackenbarsche, Panther-Forellenbarsche) und Papageienfische vermeiden. (Quelle: SSTF)
  • Keine gefährdeten Pflanzen oder Tiere essen: Auch wenn vielen das Probieren der Coco de Mer oder von Schildkrötenfleisch wie ein aufregendes, exotisches Erlebnis erscheint, sollte man sich im Klaren sein, dass somit das Aussterben ganzer Spezies gefördert wird.
  • Einweg-Kunststoffe vermeiden wie Teller, Besteck und Strohhalme.
    Um Kunststoffabfälle weiter zu reduzieren, sollten Sie eine wiederverwendbare Wasserflasche mit einem integrierten Wasseraufbereiter kaufen.
 

Beim Einkaufen...

  • Souvenirs nachhaltig kaufen: Beim Kauf von Souvenirs sollten Sie lokale (vorzugsweise handgemachte) Produkte gegenüber importierten wählen. Viele "Souvenirs" werden in anderen Ländern produziert und dann importiert und sind daher eine Emissionsquelle (und außerdem nicht authentisch). Kaufen Sie keine Souvenirs, die aus gefährdeten oder geschützten Arten hergestellt wurden.
  • Lokale Künstler unterstützen: Halten Sie nach lokalen Künstlern Ausschau. So unterstützen Sie nicht nur den Künstlern selbst, sondern helfen auch dabei, das kreolische Erbe zu bewahren.
  • Plastiktüten vermeiden: Bringen Sie Ihre eigene Einkaufstasche mit.
 

Beim Wandern...

  • Bleiben Sie auf gekennzeichneten Wegen: beim Verlassen der ausgetretenen Pfade, kann es passieren, dass man auf geschützten oder gefährdeten Pflanzen trampelt.
  • Wenn Sie beim Wandern Müll entdecken, können Sie ihn mitnehmen und nach der Wanderung richtig entsorgen.
 

Nach dem Urlaub...

  • Teilen Sie Tipps für nachhaltiges Reisen mit Freunden und Familie.
  • Erwägen Sie eine Spende an eine Umweltorganisation der Seychellen: Erfahren Sie mehr
 
▶ Die Packliste für die Seychellen

▶ Unsere Projekte auf den Seychellen
Wird geladen...
Julia

Wir beraten Sie gerne

Mo-Do: 10-18 Uhr · Fr: 10-16 Uhr

  • * = Pflichtfeld, bitte ausfüllen
Neu: Kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Reisedatum
Liebe Kunden,

für alle Buchungen, die ab dem 26. Mai 2020 abgeschlossen werden, möchten wir Ihnen spezielle Stornierungsbedingungen anbieten, die für Sie flexibler und ohne Risiko sind. Stornieren Sie Ihren Urlaub bis zu 45 Tage vor Reiseantritt ohne Stornogebühren. Im Übrigen ist die Anzahlung erst fällig, wenn Reisen auf die Seychellen wieder erlaubt sind.

Neu: Kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Reisedatum