image

Seychellen Reiseführer

Der komplette Reiseführer für die Seychellen Unterkunft buchen

Schnorcheln

Schnorcheln auf den Seychellen

Auf den Seychellen zu schnorcheln ist eine unvergessliche Erfahrung, die es Ihnen ermöglicht, die Unterwasserwelt mit minimaler Ausrüstung und Planung zu erkunden. Setzen Sie einfach Ihre Maske und Schnorchel auf und schwimmen Sie in den kristallklaren Gewässern der Seychellen, um die fabelhafte Unterwasserwelt mit Fischen, Korallen, Mantas, Schildkröten, vielen anderen Meeresbewohnern und faszinierenden Unterwasserlandschaften zu erleben. Lesen Sie weiter, um die beste Reisezeit zum Schnorcheln auf den Seychellen, die besten Schnorchelplätze und vieles mehr zu erfahren!

ImageSchnorcheln auf Alphonse Island
 

Die beste Zeit zum Schnorcheln auf den Seychellen

Die besten Monate zum Schnorcheln sind April und November, da der Wind in diesen Monaten nicht weht und daher die Unterwassersicht optimal ist. Wenn das Schnorcheln die Hauptaktivität Ihres Urlaubs ist, sollten Sie in diesen Monaten auf die Seychellen reisen. Schnorcheln ist auch in den restlichen Monaten des Jahres möglich - die Unterwassersicht ist dann jedoch etwas eingeschränkt.

 

Was man beim Schnorcheln auf den Seychellen sieht

Beim Schnorcheln auf den Seychellen können Sie eine große Vielfalt an bunten Fischen aus nächster Nähe sehen. Schmetterlings- und Doktorfische, Kugelfische, Papageienfische und Engelsfische sind nur einige der Arten, die Sie leicht entdecken können. Auch die schönen Meeresschildkröten, insbesondere die Karettschildkröte, sowie Mantarochen sind recht häufig zu sehen. Wenn es Ihr Glückstag ist, werden Sie auch einen Delfin oder einen friedlichen kleinen Hai sehen.

Gebleichte Korallen auf den Seychellen
Ein großer Teil der Korallen im Indischen Ozean wurde 1998 durch das als El Niño bekannte Naturphänomen und durch einen allgemeinen Anstieg der Wassertemperatur gebleicht. Auch auf den Seychellen findet man oft gebleichte Korallen, aber an einigen Orten kann man noch gesunde und farbenfrohe Korallengärten sehen. Trotz des Phänomens der Bleiche bleibt das Schnorcheln auf den Seychellen ein spektakuläres Erlebnis.
 

Was brauche ich zum Schnorcheln auf den Seychellen?

Wenn Sie auf den Seychellen häufiger schnorcheln möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihre Maske, Schnorchel und Flossen von zu Hause mitzubringen. Auf diese Weise haben Sie die Schnorchelausrüstung bei jedem Strand- oder Bootsausflug immer dabei - und Sie werden ganz sicher die richtige Größe und eine qualitativ hochwertige Ausrüstung haben.

Auf den Seychellen können Sie in Tauchzentren und in einigen Hotels Schnorchelausrüstung ausleihen. Dies gilt nur für große Hotels und Resorts; kleinere Einrichtungen wie Apartments und Gästehäuser bieten diese Art von Service nicht an. Normalerweise stellt der Betreiber während eines organisierten Schnorchelausflugs die Ausrüstung zur Verfügung. Um sicher zu gehen, fragen Sie vor der Abfahrt nochmals nach.

 

Wo man auf den Seychellen schnorcheln kann

Auf den Seychellen können Sie direkt vom Strand aus schnorcheln oder im Rahmen eines Bootsausflugs zu einem vorgelagerten Schnorchelgebiet. Lesen Sie weiter, um die besten Schnorchelplätze auf den Seychellen zu entdecken.

 

Schnorchelausflüge auf den Seychellen

Einige der besten Schnorchelplätze auf den Seychellen liegen nicht an der Küste, sondern einige Kilometer davor. Sie können diese Orte mit einer Bootsfahrt von einer der Hauptinseln aus erreichen. Eine solche Exkursion hält in der Regel an mehreren Stellen an und ermöglicht es den Teilnehmern, die umliegenden Gewässer zu erkunden. Die Skipper sind mit den Gewässern um die Inseln gut vertraut und können daher an den Orten mit dem reichsten Unterwasserleben stoppen; ein Mitglied des Bootspersonals kann sich den Kunden im Wasser anschließen und ihnen helfen, Fische und andere Lebewesen zu entdecken. Die Ausflugsanbieter bieten normalerweise Masken, Schnorchel und Flossen an, aber wenn Sie Ihre eigenen mitbringen, vermeiden Sie falsche Größen oder Ausrüstung von unbefriedigender Qualität.

▸ Ausflug in den Ste Anne Marine Park (Mahé)
Der Sainte Anne Marine Park ist ein Meeresschutzgebiet vor der Ostküste Mahés. In seinen besonders geschützten Gewässern sind prächtige Korallengärten, Riffhaie und farbenprächtige tropische Fische zu Hause. Bei einem Ausflug von Mahé aus können Sie in den Gewässern des Marineparks schnorcheln und auch dessen Inseln, wie z.B. die Ile Moyenne, besuchen.

▸ Curieuse Island & St. Pierre Island (Praslin)
Auf der kleinen, unbewohnten Insel Curieuse vor der Küste Praslins können Sie viele Riesenschildkröten bewundern, am Strand grillen, durchs Inland wandern und im strahlend blauen Wasser schwimmen. Danach bringt Ihr Guide Sie zur nahegelegenen Insel St. Pierre, einem winzigen, felsigen Eiland, das von einer unglaublichen Meeresfauna und -flora umgeben ist. Hier können Sie ausgezeichnet schnorcheln.

▸ Sister Islands (Grande Soeur & Petite Soeur), Félicité, Ile Cocos (La Digue)
Diese vier Inselchen um La Digue werden normalerweise im Rahmen einer Bootstour besucht. Ihre Gewässer beherbergen ein überraschendes Unterwasserleben, so dass es sich für jeden von Ihnen lohnt, dort zu schnorcheln. Neben der hervorragenden Schnorchelmöglichkeit können Sie sich auch am spektakulären Strand von Grande Soeur entspannen und ein köstliches Barbecue auf Félicité genießen.

 

Vom Strand aus schnorcheln

Welche sind die besten Strände auf den Seychellen um zu schnorcheln?
An vielen Stränden der Seychellen genügen schon wenige Schritte ins klare Wasser, um sich inmitten vieler bunter Fische wiederzufinden. Wenn Sie morgens Ihre Unterkunft verlassen, vergessen Sie nicht, Ihre Schnorchelausrüstung in Ihren Rucksack zu packen, damit Sie von jedem der besuchten Strände aus die Unterwasserwelt erkunden können. Lesen Sie weiter, um die besten Strände zum Schnorcheln auf den Seychellen herauszufinden!

Strände zum Schnorcheln auf Mahé
  • Baie Lazare: In dieser weitläufigen Bucht im Südwesten von Mahé, die über wunderschönes türkisfarbenes Wasser und viele Palmen verfügt, können Sie sich am Strand entspannen, schwimmen oder schnorcheln gehen. Am nordwestlichen Ende (in der Nähe des Parkplatzes) kann man am besten schnorcheln, da es durch ein Korallenriff geschützt ist.
  • Port Launay: In Port Launay können Sie an zwei Stränden schnorcheln, Port Launay North und Port Launay South (Anse Islette). Beide Buchten weisen ruhiges, flaches Wasser auf, das sich perfekt für ein entspanntes Schnorcheln in Küstennähe eignet. Dazwischen befindet sich das Constance Ephelia Resort.
  • Beau Vallon: An diesem berühmten Strand auf Mahé können Sie viele verschiedene Aktivitäten ausüben, darunter auch Schnorcheln, wofür das südwestliche Ende des Strandes am besten geeignet ist. SeyVillas empfiehlt den von WiseOceans angebotenen geführten Schnorchelausflug.
  • Anse Royale / Fairyland Beach: Diese beiden schönen Strände im Südosten von Mahé sind durch ein Korallenriff geschützt und weisen ein flaches, ruhiges Wasser auf, in welchem man gut schwimmen und schnorcheln kann. Ein großartiger Platz zum Beobachten von Fischen und Korallen finden Sie in der Nähe des kleinen Fairyland Beach.
  • Sunset Beach: Diese Bucht im Norden von Mahé bietet eine wunderschöne Landschaft und gute Bedingungen zum Schwimmen und Schnorcheln im April und November, wenn die Unterwassersicht am besten ist. In den anderen Monaten verringern Wellen und Strömungen die Sicht und erschweren das Schwimmen.
  • Anse Soleil: Dieser malerische Strand im Südwesten von Mahé ist nicht durch das Korallenriff geschützt und hat sehr tiefes Wasser; Schnorcheln wird nur im April und November empfohlen, denn dann kann man eine sehr lebendige Unterwasserwelt, besonders am südlichen Ende, in der Nähe der Felsen, sehen.
ImageBaie Lazare, Mahé
ImageFairyland Beach, Mahé
Strände zum Schnorcheln auf Praslin
  • Anse Lazio: Die Anse Lazio gilt als einer der schönsten Strände der Welt und macht mit seinen herrlichen Blau- und Hellblautönen sein Landschaftsbild unverwechselbar. An beiden Enden des Strandes, in der Nähe der Felsen, ist es möglich, hervorragend zu schnorcheln.
  • Anse Petite Cour: Das ruhige, an Fischen und Korallen reiche Meer dieser kleinen Bucht ist Teil des Curieuse Marine Parks, einem geschützten Meeresgebiet, das sich durch eine hohe Artenvielfalt auszeichnet. Um den Strand zu erreichen, wenden Sie sich bitte im Voraus an das Hotel "Le Domaine de La Reserve".
  • Cote d’Or / Anse Volbert: Dieser berühmte Strand auf Praslin ist ein fast obligatorischer Halt für alle, die sich auf der Insel aufhalten. Obwohl er nicht zu den besten Orten zum Schnorcheln gehört, kann man hier dennoch eine Vielzahl von Fischen und Meerestieren beobachten, z.B. vor der Insel Chauve Souris.
  • Anse La Blague: Während es bei Flut schwierig ist, an der Anse La Blague zu schwimmen, schafft die Ebbe ideale Bedingungen zum Schwimmen und Schnorcheln. Der Weg dorthin ist ziemlich kurvenreich, aber man wird mit einer einsamen Bucht mit atemberaubender Landschaft und einer reichen Unterwasserwelt belohnt.
ImageDie Insel Chauve Souris
ImageAnse La Blague, Praslin
Strände zum Schnorcheln auf La Digue
  • Anse Severe: Die Anse Severe, einer der schönsten Strände von La Digue, wird bei Flut auch zu einem der besten Schnorchelplätze der Insel. Die gesamte Bucht ist durch Korallenriffe geschützt, und Sie können von jedem beliebigen Punkt des Strandes ins Wasser gehen, um die faszinierende Unterwasserwelt zu beobachten.
  • Anse Source d’Argent: Der wohl schönste Strand der Welt bietet nicht nur eine Traumlandschaft, sondern auch kristallklares, fischreiches Wasser. Das Korallenriff vor dem Strand bildet eine Lagune mit ruhigem, flachem Wasser, in dem farbenprächtige Fische schwimmen.
  • Anse Caiman: Die Anse Caiman ist über eine komplizierte Strecke und durch ziemlich tiefes, ruhiges Wasser erreichbar und wird nur erfahrenen Schwimmern in Begleitung eines örtlichen Führers empfohlen. Die Granitfelsen bilden einige geschützte Becken, deren kristallklares Wasser sich perfekt zum Schnorcheln eignet.
ImageAnse Severe, La Digue
ImageAnse Source d'Argent
 

Besondere Inseln für einen Schnorchelurlaub auf den Seychellen

ImageDas Schnorcheln auf Alphonse ist ein einzigartiges Erlebnis

Alphonse Island
In den Gewässern um die Koralleninsel Alphonse wimmelt es von einer Vielfalt an Meereslebewesen, die um jede andere bewohnte Insel der Seychellen herum nur schwer zu finden ist. Warmes, kristallklares Wasser, unberührte Korallen, eine hervorragende Unterwassersicht und eine große Vielfalt an Fischarten machen das Schnorcheln auf Alphonse zu einem wirklich einzigartigen Erlebnis. Übernachten Sie auf Alphonse Island

Cerf Island
Die kleine, straßenlose Insel Cerf Island, nur 10 Minuten von Mahé entfernt, bietet hervorragende Möglichkeiten zum Schnorcheln und eine Atmosphäre der reinen Entspannung. Sie liegt innerhalb des Ste Anne Marine Parks, einem geschützten Meeresgebiet mit einer vielfältigen Unterwasserwelt. Sie können auch ein Kajak oder ein Boot benutzen, um die anderen Teile des Marineparks zu erreichen, die sich zum Schnorcheln eignen. Übernachten Sie auf Cerf

Denis Island
Die Insel Denis ist eine winzige, flache Koralleninsel. Sie liegt ziemlich weit von den Hauptinseln entfernt, verfügt nur über ein einziges Luxusresort und ist an ihrem gesamten Verlauf von wunderschönen Stränden umgeben. Schnorcheln ist von überall an der Küste möglich; die Gewässer um die Insel herum sind die Heimat eines wirklich erstaunlichen Unterwasserlebens, das reich an allen Arten von Fischen, Schildkröten, Mantarochen und sogar kleinen Haien ist. Übernachten Sie auf Denis Island

Bird Island
Bird Island hat mehrere Aspekte mit Denis gemeinsam: Sie besteht ebenfalls aus Korallen (daher flach), ist weit von den Hauptinseln entfernt und hat nur eine Unterkunft, die Bird Island Lodge. In den glasklaren, flachen Gewässern können Sie eine Vielzahl von Fischen, Korallen und Schildkröten bewundern. Übernachten Sie auf Bird Island

 
Tipps zum Schnorcheln
Wählen Sie die richtige Ausrüstung
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Maske die richtige Größe hat und gut auf dem Gesicht haftet: Wenn die Maske nicht richtig auf dem Gesicht "haftet", wird Wasser eindringen.
  • Obwohl Flossen für das Schnorcheln nicht unbedingt notwendig sind, werden sie helfen, ohne allzu große Anstrengung zu schwimmen. Die richtige Größe ist auch bei Flossen sehr wichtig. Wenn Sie keine Flossen tragen, sollten Sie Wasserschuhe tragen, um nicht auf Muscheln oder Korallenreste zu treten.
  • Außerdem können Sie auch eine Schnorchelweste tragen, die Ihnen helfen wird, länger zu schnorcheln, ohne Ihre Beweglichkeit einzuschränken. Wenn Sie jedoch überhaupt nicht schwimmen können, sollten Sie eine Schwimmweste und NICHT eine Schnorchelweste tragen
Behalten Sie Ihren Ausgangspunkt im Auge und schnorcheln Sie nicht allein
Egal, ob Sie vom Strand oder vom Boot aus schnorcheln, achten Sie darauf, dass Sie immer mit jemandem zusammen sind. Vergessen Sie nicht, von Zeit zu Zeit aufzuschauen, um zu sehen, wo Sie sich befinden und wohin Sie zurückkehren müssen.

Kennen Sie Ihre Grenzen
Drängen Sie sich nicht an Orte, an denen Sie sich nicht wohl fühlen würden, und verbrauchen Sie nicht Ihre ganze Energie, bevor Sie zum Boot oder zum Ufer zurückkehren. Halten Sie Ihren Bewegungsablauf ruhig und Ihre Atmung entspannt; machen Sie regelmäßig Pausen vom Schwimmen. Achten Sie auf Meeresströmungen, besonders wenn Sie sich in der Nähe von Felsen befinden.

Schützen Sie sich vor der Sonne
Um einen Sonnenbrand zu vermeiden, tragen Sie vor dem Baden eine Sonnencreme auf, insbesondere auf dem Rücken und auf der Rückseite der Beine, also an den Stellen, die beim Schnorcheln der Sonne am meisten ausgesetzt sind. Denken Sie daran, eine Sonnencreme zu wählen, die die Korallen nicht beschädigt. Alternativ können Sie ein UV-Hemd tragen. Vergessen Sie nicht, Wasser zu trinken, um das Risiko einer Dehydrierung zu vermeiden.

Respektieren Sie die Umwelt und die Tiere
Obwohl Meeresbewohner und Korallen sehr faszinierend sein können, sollten Sie diese niemals berühren oder auf sie treten, da dies sowohl für die Meeresbewohner als auch für Sie gefährlich sein kann.
 

SeyVillas und der Schutz der Unterwasserwelt

SeyVillas bietet in Zusammenarbeit mit WiseOceans und SSTF die Marine Discovery Experience an. Dieser Schnorchelausflug wird von einem Meeresexperten geleitet, der Ihnen klare Erklärungen und interessante Fakten über alles, was Ihnen während der Tour begegnet, vermittelt. Der Erlös der Tour wird für Projekte zur Förderung des Bewusstseins für das Meeresleben verwendet.


Außerdem unterstützt SeyVillas den Cerf Island Conservation Programme (CICP), eine Organisation, die sich für den Schutz und die Wiederherstellung des Korallenriffs auf den Seychellen einsetzt.Mehr über CICP


▶ Reiseberichte unserer Kunden zum Thema Schnorcheln

▶ Unser Schnorchel Paket

▶ Tauchen auf den Seychellen


Wird geladen...
Julia

Wir beraten Sie gerne

Mo-Do: 10-18 Uhr · Fr: 10-16 Uhr

  • * = Pflichtfeld, bitte ausfüllen
Wichtige Information
Liebe Kunden,

die globale Corona-Pandemie hat eine höchst ungewöhnliche Situation geschaffen, die sich von Stunde zu Stunde ändert. Die Einreise aus Europa ist für alle Anreisen ab 18.03.2020 nicht mehr möglich. Sie haben viele Rückfragen und wir versuchen Ihnen bestmöglich zu helfen. Sollte Ihre Anreise davon betroffen sein, werden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen melden. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, dass dies momentan leider einige Zeit in Anspruch nehmen kann und wir Kunden, die in den kommenden Tagen anreisen sollten, zuerst anschreiben.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus